Kategorien
Alles was schmeckt

Vanilleapfelmüsli

[recipe name=”Vanilleapfelmüsli” photoid=”247″ rating=”3″ type=”cereal” servings=”1″ preptime=”10m” cooktime=”0m”]
[ingredient name=”haferflocken” amount=”50″ hint=”Möglichst zarte.”]
[ingredient name=”vanillesauce” amount=”70″ hint=”Siehe Rezept.”]
[ingredient name=”wasser” amount=”30″ hint=”Alternativ kohlensäurehaltiges Mineralwasser.”]
[ingredient name=”apfel” amount=”1″]
[ingredient name=”haselnuss” amount=”1″ customunit=”EL” customfactor=”15″ hint=”Entspricht 15 g. Alternativ Mandeln.”]
[ingredient name=”zitrone” amount=”1″ customunit=”EL” customfactor=”15″ optional=”true” exclude=”true”]
[review]
Dieser Müsli hier ist eine Kombination aus Müsli nach Bircher-Benner-Art und Vanillehafermüsli. Er schmeckt erfrischend saftig. Ein Snack für Zwischendurch oder zum Frühstück für den optimalen Start in den Tag.
[/review]
[instructions]
Haferflocken mit Vanillesauce in einer kleinen Schüssel geben.
Gehackte Haselnüsse in den Haferbrei hinzufügen.
Apfel waschen und mit Schale in den Müsli reiben.
Soviel (Mineral)Wasser unterrühren, bis ein gut rührbarer Brei entsteht.
Optional: Etwas gepressten Zitronensaft unterrühren für noch mehr Frische.
Kühl servieren.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Vanillehafermüsli

[recipe name=”Vanillehafermüsli” photoid=”234″ rating=”4″ type=”cereal” servings=”1″ preptime=”5m” cooktime=”0m” cooltime=”10m”]
[ingredient name=”haferflocken” amount=”65″ hint=”Möglichst zarte. Kernige gehen aber auch.”]
[ingredient name=”vanillesauce” amount=”100″ hint=”Siehe Rezept.”]
[review]
Die Kombination von Haferflocken und Vanillesauce ist aus der Not entstanden, nachdem mir der Vanillepudding missglückt ist und ich daraufhin extrem viel Vanillesauce zur Verfügung hatte. Im Vergleich zu Schokopudding sind Haferflocken die schnelle Alternative, um Vanillesauce wieder loszuwerden. :-)
[/review]
[instructions]
Haferflocken mit Vanillesauce in einer kleinen Schüssel vermischen.
5 bis 10 Minuten im Kühlschrank stehen lassen.
Kühl servieren.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Schokoladenpudding

[recipe name=”Schokoladenpudding” photoid=”168″ galleryid=”136″ rating=”5″ type=”dessert” servings=”4″ preptime=”10m” cooktime=”10m” cooltime=”1h”]
[ingredient name=”schokoladezartbitter” amount=”100″ hint=”Alternativ auch Vollmilch (ziemlich süß) oder Bitter (wenig süß).”]
[ingredient name=”vanillezucker” amount=”4″ customunit=”EL” hint=”Siehe Rezept. Alternativ herkömmlicher Raffinadezucker.”]
[ingredient name=”milch” amount=”500″ hint=”Alternativ Sojamilch oder Mandelmilch.”]
[ingredient name=”speisestaerke” amount=”50″]
[ingredient name=”eigelb” amount=”1″]
[ingredient name=”Zugabe (optional)” separator=”true”]
[ingredient name=”vanillesauce” amount=”120″ optional=”true” exclude=”true” hint=”Siehe Rezept.”]
[review]
Das Schokoladenpudding lecker schmeckt, muss ich hier wohl nicht nochmal extra erwähnen. :-) Selbstgemachter Schokopudding ist übrigens gar nicht so viel schwieriger als der aus der Tüte. Man kann vielfältig variieren und zum Beispiel Haselnuss-, Nougat- oder weiße Schokolade verwenden. Zum Schokipudding gehört natürlich eine Vanillesauce.

Siehe auch Schoko-Koko-Avocado-Pudding.
[/review]
[instructions]
Optional: Vanillesauce zubereiten.
1/8 Liter kalte Milch mit Speisestärke verrühren.
Die restliche Milch in einen Kochtopf geben.
Schokolade in Stücke brechen und mit Zucker in den Topf geben.
Optional: Aufgeschlitzte Vanilleschote hinzugeben (aus der Vanillesauce, siehe Schritt 1).
Die Milch aufkochen, dabei regelmäßig umrühren, damit die Milch nicht anbrennt.
Falls Vanilleschote hinzugefügt wurde, diese jetzt mit einer Gabel herausfischen.
Speisestärke einrühren, der Pudding wird sehr schnell fest, den Topf anschließend von der heißen Herdplatte nehmen.
Eigelb unterrühren. Der Pudding darf jetzt nicht mehr aufkochen!
Pudding in kleine Servierschüsseln verteilen und glatt streichen oder schütteln.
Hinweis: Man kann den Pudding sofort warm servieren oder 1 Stunde auskühlen lassen. Letzteres führt dazu, dass sich eine dunkle, feste Haut bildet.
Pudding im Kühlschrank aufbewahren. Hält locker 3 Tage.
Pudding kühl servieren. Optimal den Pudding 15 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen.
[/instructions]
[/recipe]