Kategorien
Alles was schmeckt

Hähnchen-Fenchel-Orange-Auflauf

[recipe name=”Hähnchen-Fenchel-Orange-Auflauf” photoid=”57″ galleryid=”267″ rating=”3″ type=”meal” servings=”4″ preptime=”15m” cooktime=”35m”]
[ingredient name=”rosine” amount=”25″ hint=”Können auch weggelassen werden.”]
[ingredient name=”olivenoel” amount=”1″]
[ingredient name=”haehnchenbrustfilet” amount=”600″ hint=”Alternativ Hähnchenkeule.”]
[ingredient name=”fenchelknolle” amount=”1″]
[ingredient name=”zwiebel” amount=”1″]
[ingredient name=”knoblauch” amount=”1″]
[ingredient name=”gemuesebrueheklar” amount=”200″ hint=”Alternativ Hühnerbrühe.”]
[ingredient name=”orange” amount=”0.5″ hint=”Gepresst, den Saft davon.”]
[ingredient name=”schlagsahne” amount=”200″]
[ingredient name=”butter” amount=”10″ optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”petersilie” amount=”1″ optional=”true” exclude=”true” customunit=”Prise” hint=”Zur Deko.”]
[ingredient name=”Gewürze” separator=”true”]
[ingredient name=”kreuzkuemmel” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”paprikapulver” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”chilipulver” amount=”1″]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”1″]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”Beilage” separator=”true”]
[ingredient name=”basmati” amount=”200″ hint=”Alternativ Bandnudeln.”]
[review]
Leicht fruchtig, würziger Auflauf. Selbst Fenchelhasser könnten dieses Gericht mögen, da der Fenchelgeschmack sehr milde ausfällt. Die Sauce schmeckt fruchtig nach Orange. Durch die Gewürze erhält sie eine kleine orientalische Note. Die Rosinen fügen ihr zudem eine unauffällige Süße bei. Insgesamt könnte die Sauce etwas dickflüssiger sein. Und leider neutralisiert der Reis einen Großteil ihres Geschmacks.
[/review]
[instructions]
Die Rosinen etwa 10 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen.
Fenchel, Zwiebel und Knoblauch klein hacken.
Den Saft der Orange auspressen.
Backofen auf 200° vorheizen.
Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen.
Hähnchenbrüste salzen und pfeffern.
Hähnchenbrüste in der Pfanne von beiden Seiten anbraten.
Hähnchenbrüste in eine Auflaufform legen.
In derselben Pfanne Zwiebeln, Knoblauch und Fenchel bei mittlerer Herdstufe anschwitzen.
Mit Orangensaft und Brühe ablöschen.
Einmal kurz aufkochen, danach Herd abschalten.
Mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
Abgetropfte Rosinen hinzugeben.
Sahne unterrühren.
Soße aus der Pfanne in die Auflaufform gießen.
Optional: Ein paar Butterflocken über die Soße verteilen.
Auflauf für 20 Minuten in den Ofen schieben, bis die Sauce oben leicht gebräunt ist.
Währenddessen Reis waschen und kochen.
Hähnbrustfilet mit Reis und Sauce warm servieren. Eventuell mit Petersilie oder anderen Kräutern dekorieren.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Rote Linsensuppe

[recipe name=”Linsensuppe” photoid=”255″ galleryid=”158″ rating=”3″ type=”soup” servings=”2″ preptime=”15m” cooktime=”15m”]
[ingredient name=”rapsoel” amount=”1″ hint=”Alternativ Ghee, Butter oder Margarine.”]
[ingredient name=”zwiebel” amount=”2″ hint=”Alternativ 1 Gemüsezwiebel.”]
[ingredient name=”moehre” amount=”2″]
[ingredient name=”ingwer” amount=”1″]
[ingredient name=”knoblauch” amount=”1″]
[ingredient name=”linsenrot” amount=”100″ hint=”Rohe Linsen. Eingeweicht wiegen die Linsen etwa 200 g.”]
[ingredient name=”gemuesebrueheklar” amount=”1000″]
[ingredient name=”magerjoghurt” amount=”200″ hint=”Alternativ Magerquark (mit pürieren, sonst klumpt er).”]
[ingredient name=”zitrone” amount=”4″ customfactor=”10″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”honig” amount=”1″ customfactor=”15″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”1″]
[ingredient name=”chilipulver” amount=”1″]
[ingredient name=”Beilage (optional)” separator=”true”]
[ingredient name=”fladenbrot” amount=”0.5″ optional=”true” exclude=”true” hint=”Alternativ Baguette.”]
[review]
Diese sämige Suppe zeichnet sich durch einen fruchtig, würzigen Geschmack aus. Aufgrund der roten Linsen ist die Suppe zudem sehr nahrhaft und sättigend, aber merkwürdigerweise überhaupt nicht rot…

Siehe auch Beluga Linsensuppe oder die klassisches Tellerlinsensuppe.
[/review]
[instructions]
Tipp: Rohe Linsen ein Tag vorher in lauwarmen Wasser einweichen (mindestens 8 Stunden). Andernfalls erhöht sich die Garzeit. Rote Linsen werden allerdings recht schnell weich egal ob eingeweicht oder nicht.
Einen Kochtopf mit Öl auf mittlerer Herdstufe erhitzen.
Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden.
Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und klein hacken.
Gehackte Zwiebel, Ingwer und Knoblauch in den Topf geben und 2 bis 3 Minuten anbraten.
Möhrenscheiben hinzugeben und 2 Minuten weitere anbraten.
Linsen hinzugeben und kurz mitbraten.
Mit Gemüsebrühe abschlöschen.
Achtung: Brühe enthält viel Salz, das die Linsen kaum gar werden lässt. Klappt nur, wenn die Linsen eingeweicht wurden. Ansonsten sollte man ungesalzenes Wasser mit Kräutern verwenden.
Bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln lassen.
Topf von Herd nehmen und die Suppe pürieren.
Joghurt unterheben.
Mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Chilipulver abschmecken.
Optional: Frisch gebackenes Fladenbrot oder Baguette zur Suppe servieren.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Kumpir

[recipe name=”Kumpir” photoid=”149″ galleryid=”206″ rating=”5″ type=”meal” servings=”1″ preptime=”5m” cooktime=”25m”]
[ingredient name=”kartoffel” amount=”300″ hint=”Eine große Kartoffel, zum Beispiel Sorte Agria oder Fertig-Backkartoffel mit Sour Creme.”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”butter” amount=”15″ hint=”Alternativ Margarine oder beliebiges Öl, zum Beispiel Rapsöl oder Sesamöl.”]
[ingredient name=”gouda” amount=”15″ hint=”Geraspelt.”]
[ingredient name=”sourcreme” amount=”100″ hint=”Alternativ Zaziki, American Dressing, Mayo oder Ketchup.”]
[ingredient name=”mais” amount=”50″ optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”kidneybohnen” amount=”50″ optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”tortillachips” amount=”20″ optional=”true” exclude=”true”]
[review]
Sehr einfach zuzubereitendes Rezept. Man kann viel mit Zutaten spielen und ganz unterschiedliche Kombinationen schaffen.
Meine Lieblingszutatenkombination ist Mais, Kidneybohnen, Tortilla-Chips und Sour Creme.
[/review]
[instructions]
Kartoffel ordentlich waschen, da die Pelle dran bleibt.
Optional: Kartoffel in Alufolie wickeln.
Hinweis: Vorsicht vor Alufolie und Lebensmitteln.
Kartoffel 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C backen.
Kartoffel in der Mitte bis ca. 1 cm vorm Boden aufschlitzen (nicht komplett durschschneiden!).
Etwas salzen.
Butter und Käse in den Schlitz geben und schmelzen lassen.
Das Kartoffelinnere mit einer Kabel zerdrücken, so dass sich Butter, Käse und Kartoffel vermischen.
Kartoffel nach Belieben füllen.
Abschließend Sour Creme hinzugeben.
[/instructions]
[/recipe]

Mögliche Zutaten:

Mais, Kidneybohnen, Tortilla-Chips, Salat, Krautsalat, Zwiebeln, Röstzwiebeln, geröstetes Paniermehl, geröstete Sesamen, Wasabi, Bohnen, Erbsen, Möhren, Gewürzgurken, Tomaten, eingelegte Paprika, Peperoni, Tabasco, Ananas, Hähnchenstreifen, Rinderhackfleisch, Fischstäbchen, Thunfisch und vieles mehr…