Kategorien
Alles was schmeckt

Hähnchen-Fenchel-Orange-Auflauf

[recipe name=”Hähnchen-Fenchel-Orange-Auflauf” photoid=”57″ galleryid=”267″ rating=”3″ type=”meal” servings=”4″ preptime=”15m” cooktime=”35m”]
[ingredient name=”rosine” amount=”25″ hint=”Können auch weggelassen werden.”]
[ingredient name=”olivenoel” amount=”1″]
[ingredient name=”haehnchenbrustfilet” amount=”600″ hint=”Alternativ Hähnchenkeule.”]
[ingredient name=”fenchelknolle” amount=”1″]
[ingredient name=”zwiebel” amount=”1″]
[ingredient name=”knoblauch” amount=”1″]
[ingredient name=”gemuesebrueheklar” amount=”200″ hint=”Alternativ Hühnerbrühe.”]
[ingredient name=”orange” amount=”0.5″ hint=”Gepresst, den Saft davon.”]
[ingredient name=”schlagsahne” amount=”200″]
[ingredient name=”butter” amount=”10″ optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”petersilie” amount=”1″ optional=”true” exclude=”true” customunit=”Prise” hint=”Zur Deko.”]
[ingredient name=”Gewürze” separator=”true”]
[ingredient name=”kreuzkuemmel” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”paprikapulver” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”chilipulver” amount=”1″]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”1″]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”Beilage” separator=”true”]
[ingredient name=”basmati” amount=”200″ hint=”Alternativ Bandnudeln.”]
[review]
Leicht fruchtig, würziger Auflauf. Selbst Fenchelhasser könnten dieses Gericht mögen, da der Fenchelgeschmack sehr milde ausfällt. Die Sauce schmeckt fruchtig nach Orange. Durch die Gewürze erhält sie eine kleine orientalische Note. Die Rosinen fügen ihr zudem eine unauffällige Süße bei. Insgesamt könnte die Sauce etwas dickflüssiger sein. Und leider neutralisiert der Reis einen Großteil ihres Geschmacks.
[/review]
[instructions]
Die Rosinen etwa 10 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen.
Fenchel, Zwiebel und Knoblauch klein hacken.
Den Saft der Orange auspressen.
Backofen auf 200° vorheizen.
Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen.
Hähnchenbrüste salzen und pfeffern.
Hähnchenbrüste in der Pfanne von beiden Seiten anbraten.
Hähnchenbrüste in eine Auflaufform legen.
In derselben Pfanne Zwiebeln, Knoblauch und Fenchel bei mittlerer Herdstufe anschwitzen.
Mit Orangensaft und Brühe ablöschen.
Einmal kurz aufkochen, danach Herd abschalten.
Mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
Abgetropfte Rosinen hinzugeben.
Sahne unterrühren.
Soße aus der Pfanne in die Auflaufform gießen.
Optional: Ein paar Butterflocken über die Soße verteilen.
Auflauf für 20 Minuten in den Ofen schieben, bis die Sauce oben leicht gebräunt ist.
Währenddessen Reis waschen und kochen.
Hähnbrustfilet mit Reis und Sauce warm servieren. Eventuell mit Petersilie oder anderen Kräutern dekorieren.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Marokkanischer Pflaumentopf

[recipe name=”Marokkanischer Pflaumentopf” photoid=”250″ galleryid=”256″ rating=”3″ type=”meal” servings=”3″ preptime=”10m” cooktime=”35m”]
[ingredient name=”Tomatenbrühe” separator=”true”]
[ingredient name=”gemuesebrueheklar” amount=”300″]
[ingredient name=”tomate” amount=”2″]
[ingredient name=”zimtstange” amount=”0.5″]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”2″]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”Pflaumenmischung” separator=”true”]
[ingredient name=”pflaumegetrocknet” amount=”140″]
[ingredient name=”rosine” amount=”50″ hint=”Alternativ durch Trockenpflaumen ersetzen.”]
[ingredient name=”honig” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”ingwer” amount=”1″]
[ingredient name=”kurkuma” amount=”2″]
[ingredient name=”safran” amount=”1″ optional=”true” customunit=”Prise”]
[ingredient name=”Beilage” separator=”true”]
[ingredient name=”couscous” amount=”150″ hint=”Alternativ Reis.”]
[ingredient name=”In der Pfanne braten” separator=”true”]
[ingredient name=”olivenoel” amount=”1″ customfactor=”10″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”haehnchenbrustfilet” amount=”500″]
[ingredient name=”sesam” amount=”20″ hint=”Geröstet.”]
[review]
Exotisch süßliches Gericht: Pflaumen mit Hähnchenfleisch und Couscous.
[/review]
[instructions]
Pflaumensoße:
* Tomaten Waschen und in Würfel schneiden.
* Optional: Tomaten zuvor mit heißem Wasser übergießen und häuten.
* Ingwer (und eventuell Zwiebel) klein hacken.
* Zimtstange, Tomatenstücke, Brühe, Salz und Pfeffer in einen Topf geben.
* Zugedeckt 15 Minuten köcheln.
* Trockenpflaumen, Honig, Ingwer, Rosinen, Kurkuma (und Safran) hinzugeben.
* Zugedeckt etwa weitere 15 Minuten köcheln: je länger, desto dickflüssig die Soße.
Beilage kochen:
* Couscous (oder gewaschenen Reis) nach Anleitung gar kochen.
Fleisch braten und Sesam rösten:
* Hähnchenbrustfilets mit Öl in einer Pfanne braten.
* Alternativ zu Beginn die Hähnchenbrustfilets im Topf mit Öl kurz anbraten und anschließend in der köchelnden Soße dünsten.
* Sobald die Hähnchenbrustfilets fertig sind, diese aus der Pfanne nehmen und den Sesam kurz darin rösten.
* Tipp: Sesam lassen sich auch gut in einem heißen, geschlossenen Kochtopf ohne Öl rösten.
Servieren:
* Hähnchenbrustfilet und Couscous (oder Reis) mit der Pflaumensoße übergießen und gerösteten Sesam drüber streuen.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Fisch mit Käse-Nuss-Pflaumen-Kruste

[recipe name=”Fisch mit Käse-Nuss-Pflaumen-Kruste” photoid=”219″ galleryid=”285″ rating=”1″ type=”meal” servings=”1″ preptime=”10m” cooktime=”25m”]
[ingredient name=”pangasiusfilet” amount=”1″]
[ingredient name=”zitrone” amount=”0.5″ customfactor=”10″ customunit=”EL” hint=”Alternativ Limette.”]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”1″]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”ziegenkaese” amount=”30″ hint=”Alternativ Schafskäse.”]
[ingredient name=”walnuss” amount=”20″ hint=”Klein gehackt. Alternativ Paranüsse.”]
[ingredient name=”rosine” amount=”15″]
[ingredient name=”pflaumegetrocknet” amount=”15″]
[ingredient name=”honig” amount=”0.5″ customfactor=”15″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”magerjoghurt” amount=”1″ customfactor=”15″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”Beilage” separator=”true”]
[ingredient name=”kartoffel” amount=”250″ hint=”Alternativ Rosmarinkartoffeln oder Salat.”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”petersilie” amount=”1″]
[review]
Gescheitertes Experiment. Die Kruste passt nicht zum Fisch, aber umso besser als Füllung in Tomaten. Hmm, Tomaten harmonieren gut? Vielleicht kommt bald eine Käse-Nuss-Pflaumen-Tomaten-Kruste… :-)
[/review]
[instructions]
Fischfilet kalt abspülen und trockentupfen.
Fischfilet mit einen Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern.
Fischfilet in eine gefettete Auflaufform legen.
Ofen auf 200°C vorheizen.
Käse, Nüsse, Rosinen, Pflaumen klein hacken.
Mit Honig und Magerjoghurt vermischen.
Käse-Nuss-Frucht-Mischung gleichmäßig über das Fischfilet verteilen.
25 Minuten backen, bis die Kruste fest ist.
Dazu passen am besten Salzkartoffeln mit Petersilie. Alternativ süße Rosmarinkartoffeln oder Salat.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Gefüllte Tomaten

[recipe name=”Gefüllte Tomaten” photoid=”216″ galleryid=”57″ rating=”5″ type=”snack” servings=”6″ preptime=”10m” cooktime=”25m”]
[ingredient name=”tomate” amount=”6″]
[ingredient name=”ziegenkaese” amount=”35″ hint=”Der Ziegenkäse ist mir zu mild, daher wäre Schafskäse wohl die bessere Wahl.”]
[ingredient name=”walnuss” amount=”20″ hint=”Klein gehackt. Eventuell 5 g mehr. Alternativ gehackte Paranüsse.”]
[ingredient name=”rosine” amount=”15″]
[ingredient name=”pflaumegetrocknet” amount=”15″]
[ingredient name=”petersilie” amount=”1″]
[review]
Die gefüllten Tomaten eignen sich besonders als Beilage oder Partysnack. Innen knusprig, außen weich. Der Tomatensaft erhält durch die Füllung eine angenehme Süße.
Dieses Gericht ist zufällig entstanden: Ursprünglich war die Käse-Nuss-Pflaumen-Mischung als Fischkruste gedacht, die ist allerdings gescheitert. Doch an jenen Tag hatte ich Tomaten über und plötzlich war die Füllung in einer gelandet – hinter diesem mysteriösen Vorfall vermute ich meinen Hausgeist, der mir bestimmt erneut einen Streich spielen wollte…
[/review]
[instructions]
Ofen auf 200° C vorheizen.
Tomaten waschen.
Tomaten von oben aufschneiden, den Strunk entfernen und ein tiefes Loch aushöhlen.
Käse, Nüsse, Rosinen und Pflaumen klein hacken und miteinander verschmischen.
Hinweis: Die Nüsse nicht zu klein malen.
Käse-Nuss-Pflaumen-Masse großzügig in die Tomaten stopfen.
Tomaten im Backofen bei 200° C für 25 Minuten backen.
Mit Petersilie verzieren.
Am besten warm verzehren. Kalt schmeckt aber auch.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Pfannkuchen mit Mohnfüllung

[recipe name=”Pfannkuchen mit Mohnfüllung” photoid=”174″ galleryid=”72″ rating=”4″ type=”snack” servings=”8″ preptime=”5m” cooktime=”10m”]
[ingredient name=”pfannkuchen” amount=”8″ hint=”Siehe Pfannkuchen-Rezept.”]
[ingredient name=”mohngemahlen” amount=”50″]
[ingredient name=”milchfettarm” amount=”50″ hint=”Egibt eine dickflüssige Füllung, eventuell etwas mehr.”]
[ingredient name=”rohrzucker” amount=”20″]
[ingredient name=”honig” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”rum” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”rosine” amount=”10″]
[ingredient name=”walnuss” amount=”10″ hint=”Gemahlen.”]
[ingredient name=”zimt” amount=”1″]
[review]
Der etwas andere Belag: süß, sandig und trotzdem saftig.
[/review]
[instructions]
Milch, Zucker und Honig in einen Kochtopf aufkochen.
Herdplatte abschalten, Kochtopf von der Herdplatte nehmen.
Mohn, Nüsse, Rosinen, Rum und Zimt unterrühren.
[/instructions]
[/recipe]

Hinweis:

Die Füllung reicht für 8 Pfannkuchen (etwa 1 EL pro Pfannkuchen).

Kategorien
Alles was schmeckt

Currygemüse (mit Tofu, Rosinen und Cashews)

[recipe name=”Currygemüse (mit Tofu, Rosinen und Cashews)” photoid=”151″ galleryid=”237″ rating=”5″ type=”meal” servings=”3″ preptime=”15m” cooktime=”35m”]
[ingredient name=”tofu” amount=”250″]
[ingredient name=”sojasosse” amount=”1″ customfactor=”10″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”rapsoel” amount=”1″]
[ingredient name=”brokkolitk” amount=”250″]
[ingredient name=”blumenkohltk” amount=”250″]
[ingredient name=”moehre” amount=”250″ customfactor=”1″ customunit=”g”]
[ingredient name=”rosine” amount=”60″ hint=”Alternativ Feigen.”]
[ingredient name=”cashewkerne” amount=”60″]
[ingredient name=”zwiebel” amount=”1″ hint=”Alternativ Schalotte.”]
[ingredient name=”ingwer” amount=”1″]
[ingredient name=”knoblauch” amount=”1″]
[ingredient name=”kokosnussmilch” amount=”400″ hint=”1 Dose.”]
[ingredient name=”currymild” amount=”2″ customfactor=”3″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”kurkuma” amount=”1″ customfactor=”3″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”kreuzkuemmel” amount=”1″ customfactor=”3″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”koriander” amount=”1″ customfactor=”3″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”chilipulver” amount=”0.5″ customfactor=”3″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”limette” amount=”1″ customfactor=”10″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”rohrzucker” amount=”1″ customfactor=”10″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”basmati” amount=”150″]
[review]
Hui, mein erstes Tofugericht und ich bin positiv überrascht: bisher habe ich Tofu immer als ziemlich geschmacklos in Erinnerung. Aber wenn man Tofu kurz in Sojasauce einlegt und anschließend scharf anbrät, schmeckt das nach was und zwar lecker! So lecker, wie der Wok insgesamt. Das Curry hat einen süßlich-scharf-würzigen Geschmack. Hinzu gesellen sich knackiges Gemüse, knusprige Cashewkerne und weiche Rosinen. Bei all diesen Geschmacksreizen geht der Tofu jedoch etwas unter.
[/review]
[instructions]
Gemüse ein Tag vorher auftauen lassen oder frisches Gemüse verwenden.
Reis waschen und gar kochen (nebenbei).
Rosinen 15 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen.
Tofuwürfel mit Sojasauce 10 Minuten ziehen lassen.
Pfanne / Wok mit Öl auf höchster Herdstufe erhitzen.
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer klein hacken.
Möhren waschen und schälen.
Tofuwürfel in der Pfanne mindestens 5 Minuten braten, bis die Tofuwürfel von allen Seiten braun sind.
Tofuwürfel aus der Pfanne entnehmen und beiseite stellen.
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer 5 Minuten in der Pfanne andünsten.
Cashewkerne hinzugeben und eine Minute anrösten.
Abgetropfte Rosinen, Möhren, Brokkoli und Blumenkohl in die Pfanne geben und ebenfalls eine Minute anbraten.
Mit Kokosmilch ablöschen.
Gewürze, Limettensaft und Zucker unterrühren.
20 Minuten bei kleiner Hitze garen. Das Gemüse soll bissfest sein.
Abschließend die Tofuwürfel unterrühren.
Currygemüse mit Reis servieren.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Pflaume-Nuss-Taler

[recipe name=”Pflaume-Nuss-Taler” photoid=”262″ galleryid=”214″ rating=”2″ type=”snack” servings=”25″ preptime=”20m” cooktime=”0m”]
[ingredient name=”pflaume” amount=”150″]
[ingredient name=”rosine” amount=”100″]
[ingredient name=”walnuss” amount=”20″]
[ingredient name=”sonnenblumenkerne” amount=”20″]
[ingredient name=”kokosnussraspel” amount=”40″]
[ingredient name=”limette” amount=”2″ customfactor=”30″ customunit=”EL” hint=”Alternativ Zitrone”]
[ingredient name=”oblate” amount=”50″]
[review]
Saftig, labbrig und hässlich, aber lecker! Rosinen und Pflaumen harmonieren gut zusammen. Jetzt brauchen die Taler dringend eine bessere Hülle. Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Zubereitung, da kein Backen erforderlich ist.
[/review]
[instructions]
Abgetropfte Pflaumen, Rosinen, Walnüsse und Sonnenblumenkerne zerkleinern.
Kokosraspel und Limettensaft hinzufügen und alles verrühren.
Jeweils einen gehäuften EL auf eine Oblate klecksen und mit einer zweiten abdeckeln.
Hinweis: Im Ofen backen bringt nichts, Konsistenz bleibt weiterhin klibbschig.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Kardamom-Apfel-Joghurt

Kardamom-Apfel-Joghurt
Zutaten: Apfel, Zitronensaft, Kardamompulver, Zimt, Rosinen, Joghurt (fettarm).

Kalorien: 361 kcal

Bewertung: 4 Sterne
Das Traumpaar Apfel und Zitrone kombiniert mit würzigen Geschmack: schneller, kalorienarmer Snack für Zwischendurch!

Kategorien
Alles was schmeckt

Rosinen-Hafer-Stulle

Rosinen-Hafer-Stulle
Zutaten: Weizenmehl, Backpulver, Haferflocken, Zucker, Rosinen, Joghurt (fettarm), Apfelschorle.

Mengenangaben (20 Scheiben):

  • 500 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 120 g Haferflocken
  • 1 EL Zucker
  • 100 g Rosinen
  • 300 g fettarmer Joghurt
  • 125 ml Apfelschorle (eigentlich Orangensaft)

Kalorien: 340 kcal (2 Scheiben + Frischkäse)

Zubereitung:
Alles miteinander verrühren. Teig in eine mit Mehl bestäubten Brotform geben und 45 Minuten bei 180° backen.

Bewertung: 0 Sterne
Backen ist nicht meine Stärke… Das Rezept kann nicht stimmen! Der Teig war zu mehlig und überhaupt nicht weich. Deshalb habe ich zusätzlich 200 g Joghurt und 75 ml Apfelschorle hinzugeben. Jetzt ist das Brot quarkig. :-(