Kategorien
Alles was schmeckt

Nüsse rösten

[recipe name=”Nüsse rösten” photoid=”793″ galleryid=”93″ rating=”0″ type=”snack” servings=”17″ preptime=”5m” cooktime=”25m” cooltime=”10m”]
[ingredient name=”erdnuss” rename=”Nüsse” amount=”400″]
[ingredient name=”salz” amount=”1″ customunit=”TL” customfactor=”5″ optional=”true” exclude=”true”]
[review]
Dies ist eine Übersicht, wie lange man unterschiedliche Nusssorten am besten im Ofen rösten sollte.
[/review]
[instructions]
Ganze Nüsse, Kerne oder eingeweichte Bohnen auf einem Backblech mit Backpapier gleichmäßig verteilen.
Hinweis: Ohne Backpapier kann es passieren, dass die Nüsse auf den heißen Blech anbrennen.
Hinweis: Solange man die Nüsse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen kann, spielt die Menge keine Rolle.
Backblech in den Ofen schieben.
Wichtig: Je nach Ofen werden die Nüsse auf obere, mittlerer oder unterer Schiene unterschiedlich stark geröstet.
Die Nüsse solange im Ofen rösten, bis die Nüsse goldbraun sind (nicht dunkelbraun!). Siehe Backzeiten unten.
Optional: Für gesalzene Nüsse die geröstete Nüsse in einer Schüssel oder Tüte mit Salz (oder anderen Gewürzen) vermischen.
Etwa 10 Minuten auskühlen lassen.
Luftdicht in ein Behälter verschließend und schattig im Schrank lagern.
[/instructions]
[/recipe]

Hinweis:

Je länger Nüsse geröstet werden, desto aromatischer – aber auch bitterer und trockener – werden sie. Zu lang geröstete Nüsse schmecken unangenehm bitter.
(Bohnen hingegen nicht, die werden lediglich trocken und hart. Dies gilt auch für Kokosraspel.)
Und noch etwas: Wenn bei Nüssen von geschält bzw. ungeschält die Rede ist, dann ist die dünne braune Schale um den Nusskern gemeint, nicht die Schale, die geknackt werden muss!

Backzeiten mit Umluft auf unterster Schiene (unvorgeheizter Ofen):
  • Erdnüsse (geschält, blanchiert): 17 – 18 Minuten bei 120° C
  • Mandeln (ungeschält): 16 Minuten bei 120° C
  • Cashewbruch: 10 Minuten bei 120° C
Backzeiten ohne Umluft auf mittlerer Schiene (vorgheizter Ofen):
  • Erdnüsse (geschält, blanchiert): 20 – 25 Minuten bei 150° C
  • Mandeln (ungeschält): 20 – 25 Minuten bei 150° C
  • Haselnüsse (ungeschält): 20 – 25 Minuten bei 150° C
  • Cashewkerne: 15 – 20 Minuten bei 150° C
  • Paranüsse (mit Schale): 15 – 20 Minuten bei 150° C
  • Macadamia: 15 – 20 Minuten bei 150° C
  • Walnüsse: 6 – 9 Minuten bei 150° C
  • Pecannüsse: 6 – 9 Minuten bei 150° C
  • Sonnenblumenkerne: 6 – 9 Minuten bei 150° C
  • Pinienkerne: 6 – 8 Minuten bei 150° C
  • Sesam: 10 – 14 Minuten bei 150° C
  • Kichererbsen (eingeweicht): 30 – 45 Minuten bei 200° C
  • Sojabohnen (eingeweicht, blanchiert): 20 – 25 Minuten bei 180° C
Rösten in der Pfanne:

Man kann Nüsse auch in der Pfanne rösten. Allerdings finde ich das aufwendiger, weil man sie ständig wenden muss und es auch schwierig ist, sie von allen Seiten gleichmäßig zu bräunen. Zudem kann es hier schneller passieren, dass die Nüsse anbrennen und bitter werden, wenn man nicht aufpasst.
Am besten ist das Rösten in der Pfanne mit kleinen Mengen und kleinen Nusskernen bzw. Samen wie zum Beispiel Pinienkerne, Sesam, Sonnenblumenkerne oder klein gehackten Nüssen.

Würzen:

Nachdem die Nüsse geröstet sind, kann man sie beliebig würzen zum Beispiel mit Chilipulver, Currypulver, Paprikapulver, Rauchsalz, Salz oder Zucker.

Kategorien
Alles was schmeckt

Gebratener Reiskuchen

[recipe name=”Gebratener Reiskuchen” photoid=”68 ” galleryid=”179″ rating=”5″ type=”side” servings=”1″ preptime=”5m” cooktime=”10m”]
[ingredient name=”reiskuchen” amount=”100″ hint=”Flache Nudeln aus Reisteig, im Asia-Laden erhältlich.”]
[ingredient name=”mirin” amount=”2″ customunit=”EL” customfactor=”10″ hint=”Süßer Reiswein.”]
[ingredient name=”rapsoel” amount=”1″ customunit=”EL” customfactor=”10″ hint=”Alternativ beliebiges anderes Öl.”]
[review]
Eine Art asiatische Pommes. :-)
Klebrig, knusprig und süßlich zugleich. Geeignet als Beilage, Snack oder warmes Fingerfood.
[/review]
[instructions]
Reiskuchen mindestens 12 Stunden in einer Schüssel mit Wasser einweichen.
Bratpfanne auf höchster Herdstufe erhitzen.
Mirin und Öl in einer Schüssel vermischen.
Eingeweichte Reiskuchen abtropfen und in der Schüssel mit der Ölmischung schwenken.
Reiskuchen zusammen mit der Ölmischung in die Bratpfanne gießen.
Reiskuchen gleichmäßig verteilen.
Hinweis: Nur eine Portion (100 g) zur Zeit braten, weil zu viele Nudeln sonst in der Pfanne verkleben.
Von beiden Seiten etwa 2 Minuten goldbraun anbraten, aber nicht zu kross und nicht schwarz werden lassen.
Warm servieren (kalt schmeckt nicht).
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Geröstete Kichererbsen

[recipe name=”Geröstete Kichererbsen” photoid=”241″ galleryid=”255″ rating=”3″ type=”snack” servings=”2″ preptime=”5m” cooktime=”40m”]
[ingredient name=”olivenoel” amount=”1″]
[ingredient name=”kichererbsenkonserve” amount=”265″ hint=”Eine Dose, abgetropft.”]
[ingredient name=”kichererbsen” amount=”125″ hint=”Alternativ zu Kichererbsen (Konserve).” optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″ customfactor=”10″ customunit=”EL” hint=”Alternativ Fleur de Sel Meersalz.”]
[ingredient name=”Gewürze (nach Belieben)” separator=”true”]
[ingredient name=”currymild” amount=”2″ customfactor=”5″ customunit=”TL” optional=”true”]
[ingredient name=”chilipulver” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL” optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”garammasala” amount=”2″ customfactor=”5″ customunit=”TL” optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”fuenfgewuerzepulver” amount=”2″ customfactor=”5″ customunit=”TL” optional=”true” exclude=”true”]
[ingredient name=”zucker” amount=”2″ customfactor=”5″ customunit=”TL” optional=”true” exclude=”true” hint=”Ohne Salz.”]
[review]
Kann man durchaus essen. Vollwertiger Snack.
[/review]
[instructions]
Frische Kichererbsen:
* Kichererbsen am Vorabend waschen und über Nacht in Wasser einweichen.
* Am nächsten Tag (12 bis 24 Stunden später) die eingeweichten Kichererbsen abtropfen.
Kichererbsen aus der Dose:
* Kichererbsen waschen und abtropfen.
Backofen auf 200 ° vorheizen.
Kichererbsen waschen und abtropfen.
Öl und Kichererbsen in einen Frischhaltebeutel geben.
Den Beutel vorsichtig knautschen, ohne die Kichererbsen zu zerdrücken, bis sie alle mit Öl bedeckt sind.
Kichererbsen gleichmäßig auf einem Backblech verteilen.
Für 30 bis 45 Minuten im Ofen backen, bis sie richtig knusprig sind.
Alle 10 Minuten die Kichererbsen einmal durchrütteln, so dass sie nicht von oben anbrennen.
Geröstete Kichererbsen in eine Schüssel geben.
Mit Salz und Gewürz ordentlich vermischen.
Kichererbsen durch ein Sieb filtern und so von überschüssigen Gewürzen befreien.
Kalt servieren.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Gebackene Datteln

[recipe name=”Gebackene Datteln” photoid=”263″ galleryid=”219″ rating=”5″ type=”snack” servings=”1″ preptime=”10m” cooktime=”15m”]
[ingredient name=”dattel” amount=”8″ customfactor=”10″ customunit=”Stück” hint=”Getrocknet. Alternativ getrocknete Feigen oder Pflaumen. Frisch müsste auch gehen.”]
[ingredient name=”serranoschinken” amount=”2″ hint=”Altenativ beliebigen anderen zarten Schinken z. B. Lachsschinken.”]
[ingredient name=”mandel” amount=”8″ customunit=”Stück”]
[ingredient name=”honig” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”frischkaesefettarm” amount=”4″]
[ingredient name=”senfscharf” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”ziegenkaese” amount=”5″]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”2″]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[review]
Köstlicher Snack, der in der Küche herrlich duftet! Die Dattel-Häppchen sind schnell gemacht und man kann zudem beliebig variieren. Alle Varianten haben geschmeckt. Am besten hat mir aber die Variante mit dem Mandel-Ziegenkäse-Schinken gefallen sowie die einfache Variante nur mit Mandel-Schinken. Nebenbei habe ich gelernt, dass Datteln ziemlich gesunde Früchte sind und zudem leicht verdaulich wegen ihrem enthaltenen Invertzucker. Darüber hinaus liefern Datteln viele Kohlenhydrate. Getrocknete Pflaumen und Feigen habe ich ausprobiert und für mich steht fest: Datteln!

Ein ähnliches Rezept gibt es hier: Gebackene Feigen mit Walnuss und Ziegenfrischkäse.
[/review]
[instructions]
Ofen auf 160 ° C vorheizen.
In jede Dattel eine Mandel drücken.
Datteln beliebig mit Senf, Käse oder Honig bestreichen.
Den Schinken vom Fettrand befreien und in gleich große Streifen schneiden.
Datteln mit den Schinkenstreifen umwickeln.
Optional: Aufspießen, damit der Schinken besser hält.
Salzen und ordentlich pfeffern.
Datteln bei 160 ° C auf der mittleren Schiene für 15 Minuten backen.
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Alles was schmeckt

Dumplings (chinesische Maultaschen)

[recipe name=”Dumplings (chinesische Maultaschen)” photoid=”4″ rating=”4″ type=”meal” servings=”1″ preptime=”0m” cooktime=”10m”]
[ingredient name=”chivedumpling” amount=”15″]
[ingredient name=”rapsoel” amount=”1″ customfactor=”10″]
[review]
Diese “Chinese Chive Dumplings” oder zu Deutsch “Chinesische Maultaschen mit Schnittlauch” hier sind nicht selbstgemacht – bisher scheue ich den Aufwand… Nichtsdestotrotz möchte ich sie hier vorstellen, um ihren Bekannheitsgrad zu steigern. Man findet sie fix und fertig in der Tiefkühltruhe im Asia-Laden (weiße Tüte mit etwas Blau). Sie schmecken super lecker, sind schnell und einfach gemacht und geeignet für Zwischendurch oder als Fingerfood.
[/review]
[instructions]
Eine Pfanne mit ein EL Rapsöl auf höchster Stufe erhitzen.
15 Dumplings tiefgefroren hineinwerfen, von allen Seiten kurz anbraten (jeweils 1 bis 2 Minuten).
Dabei die Herdstufe wieder etwas reduzieren.
Anschließend die Dumplings mit etwas Wasser (etwa 50 ml) in der Pfanne ablöschen.
Nochmals 2 Minuten im Dampf köcheln lassen.
Warm oder kalt servieren.
Dazu passt Chilisoße.
[/instructions]
[/recipe]