Kategorien
Alles was schmeckt

Reis in Erdnusssoße (mit gebratenen Tofu)

[recipe name=”Reis in Erdnusssoße (mit gebratenen Tofu) ” photoid=”1614″ galleryid=”210″ rating=”4″ type=”meal” servings=”3″ preptime=”20m” cooktime=”40m”]
[ingredient name=”basmati” amount=”200″ hint=”Rohgewicht.”]
[ingredient name=”erdnuss” amount=”200″ hint=”Geschält. Alternativ Erdnussbutter.”]
[ingredient name=”knoblauch” amount=”0.5″]
[ingredient name=”sesamoel” amount=”1″]
[ingredient name=”sojasosse” amount=”1″ customunit=”TL” customfactor=”5″ hint=”Hell oder dunkel.”]
[ingredient name=”limette” amount=”1″ customunit=”EL” customfactor=”10″ hint=”Der gepresste Saft.”]
[ingredient name=”kokosnussmilch” amount=”200″]
[ingredient name=”rohrzucker” amount=”1″ customunit=”EL” customfactor=”10″ hint=”Abschmecken: 1 bis 2 EL.”]
[ingredient name=”salz” amount=”0.25″ customunit=”TL” customfactor=”5″ hint=”Abschmecken.”]
[ingredient name=”chilipulver” amount=”1″]
[ingredient name=”Optional:” separator=”true”]
[ingredient name=”tofu” amount=”200″ optional=”true”]
[ingredient name=”rapsoel” amount=”2″ customfactor=”7″ optional=”true” hint=”Zum Braten des Tofus.”]
[ingredient name=”chilischote” amount=”1″ optional=”true” hint=”Zum Verzieren. Alternativ gehackten Koriander.”]
[review]
Meine Persönlichkeit ist wie eine halbe Erdnuss – gespalten. Wer mag trockene Erdnussflips? Du, ja? Lecker, oder?? Nein. Die krümmeln und schmecken, als ob jemand die Überreste vom Boden aufgefegt und anschließend zu diesen Flips verarbeitet hat…

Erdnüsse müssen cremig sein. Ich könnte meinem Mixer stundenlang zuschauen, wie er Erdnüsse immer feiner drischt, bis eine Creme ensteht, so fein, dass sie sich fest am Gaumen klammert wie ein Neugeborenes an seiner Mutter. Gibt man Kokosnussmilch (keine Muttermilch) hinzu, schmirgelt sich der so entstandener Erdnussdip sanft entlang durch die Speiseröhre. Pikant und spritzig wird es durch Zugabe von Limettensaft, Sojasoße und Sesamöl. Jetzt fehlt nur das zarte Fleisch von zerstückelten und gebratenen Tofutier (Pfötchen, ich werde Dich vermissen! *schnief*). Dazu mit Reis – perfekt!

Siehe auch Bratreis mit Tofu.
[/review]
[instructions]
Erdnüsse rösten:
* Ofen auf 150° C vorheizen.
* Geschälte Erdnüsse auf Backpapier und mittlerer Schiene im Ofen für 20 Minuten rösten.
Erdnussdip mixen:
* Erdnüsse (oder Erdnussbutter), Kokosnussmilch, geschälte Knoblauchzehe, Sojasauce, Limettensaft, Zucker, Chili im Mixer zu einer feinen Creme mixen.
* Tipp: Sesamöl verleiht dem Erdnussdip das gewisse Etwas.
* Mit Salz, Limettensaft und Zucker abschmecken.
* Diesen Dip kann man auch pur zu Torillas oder Baguette essen.
* Der Dip kann am Vortag vorbereitet werden.
Reis waschen und nach Packungsanleitung gar kochen (etwa 10 Minuten).
Öl in einer Pfanne auf hoher Herdstufe erhitzen. Tofu in Stücke schneiden und von allen Seiten goldbraun braten (gut 5 bis 8 Minuten).
Reis, gebratenen Tofu mit Erdnusssauce warm servieren.
Tipp: Schmeckt auch kalt, die Soße ist dann fester und nicht mehr so cremig.
Haltbarkeit: Luftdicht verschlossen für etwa 3 Tage im Kühlschrank. Lässt sich gut in der Mirkowelle aufwämren.
[/instructions]
[/recipe]