Kategorien
Alles was schmeckt

Rahmgemüse

[recipe name=”Rahmgemüse” photoid=”28″ galleryid=”258″ rating=”5″ type=”side” servings=”4″ preptime=”20m” cooktime=”30m”]
[ingredient name=”gemuesebrueheklar” amount=”500″ hint=”Alternativ Wasser.”]
[ingredient name=”moehre” amount=”500″ customfactor=”1″ customunit=”g”]
[ingredient name=”erbsetk” amount=”500″]
[ingredient name=”butter” amount=”40″ hint=”Siehe Einkaufstipps.”]
[ingredient name=”weizenmehl” amount=”40″]
[ingredient name=”zucker” amount=”1″]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”1″ optional=”true” exclude=”true” customunit=”Prise”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”petersilie” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”EL”]
[review]
Ein klassisches Gericht bereits als Kind gern gegessen.

Tipp: Statt Erbsen und Möhren kann man auch beliebiges anderes Gemüse verwenden, z. B. Kohlrabi.
[/review]
[instructions]
Erbsen in der Mikrowelle auftauen oder rechtzeitig aus dem Kühlfach nehmen.
Möhren waschen, eventuell schälen und Scheiben schneiden.
Brühe oder Wasser in einem Kochtopf zum Kochen bringen.
Möhren hinzugeben und etwa 15 Minuten auf mittlerer Herdstufe im halb geschlossenen Kochtopf garen.
Nach der Hälfte der Kochzeit, also etwa 8 Minuten, die Erbsen hinzugeben.
Prüfen, ob die Möhren und Erbsen gar sind.
Gegartes Gemüse abgießen und die Flüssigkeit (Sud) für die Mehlschwitze auffangen.
Mehlschwitze:
* Butter in einem weiteren Kochtopf auf hoher Herdstufe zergehen lassen.
* Mit einem Schneebesen das Mehl nach und nach einrühren, bis die Masse goldgelb und cremig ist.
* 500 ml von Sud nach und nach in die Mehlschwitze einrühren.
* Kurz aufkochen und anschließend Herd abschalten.
* Gegarte Erbsen und Möhren hinzugeben.
* 10 Minuten ziehen lassen.
Gehackte Petersilie unerrühren.
Mit Salz und Zucker abschmecken.
Warm servieren.
[/instructions]
[/recipe]