Kategorien
Alles was schmeckt

Ofenpfannkuchen

[recipe name=”Ofenpfannkuchen” photoid=”50″ galleryid=”74″ rating=”5″ type=”snack” servings=”4″ preptime=”10m” cooktime=”30m”]
[ingredient name=”weizenmehl” amount=”250″ hint=”Alternativ Vollkornmehl für mehr Ballaststoffe. Schmeckt dann nicht mehr ganz so fein und lieblich.”]
[ingredient name=”ei” amount=”2″ hint=”Tipp: Falls Eier durch etwas Veganes ersetzt werden, sollte ein wenig Backpulver oder Natron dabei sein.”]
[ingredient name=”milchfettarm” rename=”Milch” amount=”600″ hint=”Soja-, Reis- oder Mandelmilch. Eventuell mit Joghurt, Kokosnussmilch oder Sahne verfeinern.”]
[ingredient name=”vanillezucker” amount=”10″ customunit=”g” customfactor=”1″ hint=”Siehe Rezept. Alternativ beliebigen anderen Zucker z.B. braunen Zucker oder Rohrzucker.”]
[ingredient name=”salz” amount=”0.5″ customfactor=”4″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”butter” amount=”10″ hint=”Für den Teig. Alternativ Öl oder Margarine.”]
[ingredient name=”butter” amount=”10″ hint=”Für das Ofenblech zum Einfetten. Alternativ Öl oder Margarine.”]
[review]
In Finnland kennt JEDER Ofenpfannkuchen und ich habe ihn erst jetzt entdeckt… Fortan ist das nämlich mein absoluter Lieblingspfannkuchen! Zuerst einmal: Er ist riesig! Darüber hinaus ist Ofen(pfann)kuchen total einfach gemacht, weil das nervige Braten wie beim klassischen Pfannkuchen entfällt – Ofenpfannkuchen kommt also also komplett fertig aus den Ofen und muss nicht nach und nach zubereitet werden. Weil der Ofenpfannkuchen relativ dick ist, eignet er sich auch prima für beliebige Einlagen wie beispielsweise Früchte, Beeren oder Schinken. Ich mag ihn am liebsten süß mit Apfel- oder Pfirsichstückchen und als Belag Erdbeermarmelade, Dulce de Leche oder Ahornsirup, ab und zu auch herzhaft mit Käse oder Frischkäse. Und im Sommer mit Vanilleeis! :-)
[/review]
[instructions]
Ofen auf 180° vorheizen.
Butter aufweichen: Entweder kurz in der Mikrowelle erwärmen oder rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.
Ein sauberes Ofenblech (Randhöhe mindestens 2,5 cm) mit 10 g Butter einfetten.
In einer großen Schüssel 10 g weiche Butter, Eier, und Zucker mit einem Schneebesen verrühren.
Milch hinzugeben und verrühren.
Mehl anschließend nach und nach einrühren.
Nach belieben Teigeinlagen hinzufügen (siehe Vorschläge unten).
Teig in das eingefettete Ofenblech gießen.
Ofenpfannkuchen für etwa 30 Minuten auf unterster Schiene im Ofen bei 180° backen.
Anschließend den Ofenpfannkuchen kurz etwas auskühlen lassen, dann lässt er sich besser aus den Blech schneiden.
Kalt oder warm servieren.
Mit einen Tuch abgedeckt ist Ofenpfannkuchen für einige Tage haltbar (nicht im Kühlschrank).
[/instructions]
[/recipe]

Tipps:
  • Einen Teil der Milch durch Sahne (maximal ⅓) ersetzen, macht den Ofenpfannkuchen feiner.
  • Einen Teil der Milch durch Mineralwasser (oder Apfelschorle) ersetzen, macht den Ofenpfannkuchen flauschiger.
  • Der Ofenpfannkuchen allein ist absichtlich nicht besonders süß, das machen die Belege (siehe unten).
Teigeinlagen (in Streifen/Stücke geschnitten):

Ananas, Äpfel, Banane, Beeren, Blaubeeren, Birnen, Kakaopulver, Kirschen, Mandarinen, Mohn, Nektarinen, Nüsse, Pflaumen, Pfirsich, Rosinen, Schinken, Speck, Vanilleextrakt, Zitronenschale, Zimt, Zwetschgen.

Anmerkung: Frische Ananas scheint nicht so gut zu funktionieren, weil der Teig irgendwie schlecht auf den Saft reagiert.

Herzhafte Teigeinlagen

Paprika, Zucchini, Mais, Zwiebeln, Käse

Belege:

Ahornsirup, Apfelmus, Blaubeersirup, Dulce de Leche, Eis, Frischkäse, Karamellsirup, Kochschinken, Käse, Marmelade, Mohn, Mohnfüllung, Nutella, Puderzucker, Himbeersirup, Schokoladensauce, Speck, Vanillesauce, Vanillesirup, Quarkfüllung, Zimt, Zucker.