Kategorien
Alles was schmeckt

Molten Chocolate Cake

[recipe name=”Molten Chocolate Cake” photoid=”205″ galleryid=”63″ rating=”5″ type=”cake” servings=”6″ preptime=”15m” cooktime=”10m”]
[ingredient name=”schokolade70″ amount=”150″]
[ingredient name=”butter” amount=”125″ hint=”Plus etwas Butter zum Einreiben der Backförmchen.”]
[ingredient name=”ei” amount=”4″]
[ingredient name=”zucker” amount=”150″]
[ingredient name=”vanilleextrakt” amount=”1″ customunit=”TL” customfactor=”5″ optional=”true” hint=”Alternativ das Mark einer Vanilleschote.”]
[ingredient name=”weizenmehl” amount=”65″]
[ingredient name=”kakaopulver” amount=”1″ customunit=”TL” customfactor=”5″ optional=”true” hint=”Zur Zierde. Alternativ Himbeeren, Himbeersirup, Puderzucker oder Schokoladensoße.”]
[review]
Molten Chocolate Cake, auch bekannt als Lava Cake, ist ein Schokoladendessert. Von außen sieht er aus wie ein kleiner Kuchen. Das Besondere ist sein Innerere, das aus aus heißer, flüssiger Schokolade besteht.

Schwierig bei diesem Rezept ist, die richtige Backzeit zu erwischen. Die hängt von Backofen, Backform und Füllmenge ab. Ist die Backzeit zu kurz, fällt der Kuchen in sich zusammen. Ist sie zu lang, wird das Innere zu fest. Außerdem sollte man darauf achten, dass der Kuchen etwa gleiche Dimensionen besitzt: es sollte so viel Teig in die Form gegossen werden, dass der Kuchen etwa genauso groß wie breit wird. Wenn man einen Kuchen backt, der entweder höher oder breiter ist, dann wird er instabil.

Zum Geschmack muss ich nicht viel sagen: Die süße Kombination aus geschmolzener und fester Schokolade ist phänomenal! Aber Achtung, es ist eine Kalorienbombe – die Hauptbestandteile sind Butter, Schokolade und Zucker.

Übrigens kann man zusätzlich einen Teelöffel Instant-Kaffee in den Schokoteig einrühren, um den Schokoladengeschmack weiter zu verstärken, hat dann ein Quentchen von Tiramisu. Eine Variante wäre Chilipulver in den Schokoteig hinzuzugeben.
[/review]
[instructions]
Backofen auf 230° C vorheizen.
Teig vorbereiten:
* Butter und Schokoladenstücke in eine Schüssel geben.
* Die Schüssel halbhoch in heißes Wasser (Wasserbad) setzen, bis Butter und Schokolade komplett geschmolzen sind.
* Achtung: Das Wasser darf nicht in die Schüssel gelangen!
* Tipp: Ich benutze einen Anschlagkessel und setze diesen auf einen Kochtopf mit Wasser, dass ich dann über die Herdplatte * leicht erhitze (siehe Foto).
* Tipp: Mikrowelle vermeiden! Wenn man nicht aufpasst, härtet die Schokolade aus, weil die Mikrowelle zu schnell erhitzt.
* Eier, Zucker und eventuell Vanilleextrakt in einer weiteren Schüssel mit einem Schneebesen verrühren.
* Die Eiermischung in die zerschmolzene Schokoladenbutter hineinrühren.
* Abschließend das Mehl einrühren. Der Teig schlägt jetzt kleine Bläschen.
* Tipp: Den fertigen Schokoteig kann man bis hierhin vorbereiten und für ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Man muss ihn dann nur wieder per heißem Wasserbad erwärmen und verflüssigen.
Backen:
* Backförmchen mit Butter einreiben (Wichtig! Sonst flutschen die Kuchen später nicht aus der Backform!).
* Backförmchen anschließend auf ein Backblech setzen und den Schokoteig so abgießen, dass jede Form zu ½ bis maximal ⅔ gefüllt ist.
* Tipp: Optimal sind Dessertringe. Alternativ geht auch eine Muffinform (mit Papier zum späteren Herausheben).
* Die Förmchen in den Ofen auf unterer Schiene für 8 bis 10 Minuten backen.
* 9 Minuten sollte ein guter Durchschnittswert sein. Die Backdauer hängt jedoch stark von der Größe der Förmchen und deren Füllstand ab. Man kann von Außen nur schwer erkennen, wie weit die Kuchen von Innen gebacken sind. Zumindest kann man sie mit dem Finger antippen und so grob prüfen, ob sie bereits fest genug sind.
* Backförmchen aus den Ofen nehmen.
* Optional: Die Kuchen mit Kakaopulver oder Puderzucker verzieren, hierzu am besten ein feines Sieb verwenden.
* Die Kuchen vorsichtig aus der Backform auf ein Servierteller schütteln.
* Optional: Kuchen mit Kakaopulver (aus einem feinen Sieb streuen), Himbeeren oder Himbeersirup garnieren.
Molten Chocolate Cake zeitnah servieren, bevor das Innere auskühlt und aushärtet.
[/instructions]
[/recipe]