Kategorien
Alles was schmeckt

Irish Stew

[recipe name=”Irish Stew” photoid=”55″ galleryid=”266″ rating=”4″ type=”stew” servings=”4″ preptime=”30m” cooktime=”1h30m”]
[ingredient name=”schmalz” amount=”40″ hint=”Alternativ Butter oder Margarine.”]
[ingredient name=”lamm” amount=”400″ hint=”Das Originalrezept verlangt Hammelfleisch. Alternativ Lammschulter/keule, Rindfleisch oder Speck.”]
[ingredient name=”zwiebel” amount=”1″]
[ingredient name=”kuemmel” amount=”1″ customfactor=”4″ customunit=”TL”]
[ingredient name=”steckruebe” amount=”0.5″]
[ingredient name=”weisskohl” amount=”750″ hint=”Entspricht etwa ½ Kopf Weißkohl.”]
[ingredient name=”kartoffel” amount=”750″]
[ingredient name=”moehre” amount=”2″]
[ingredient name=”lorbeerblatt” amount=”2″]
[ingredient name=”gemuesebrueheklar” amount=”250″ hint=”Siehe auch Rezept. Alternativ Gemüsefond oder Wasser.”]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”EL”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″ customfactor=”5″ customunit=”EL”]
[review]
Irish Stew oder auch Weißkohleintopf ist etwas zeitaufwendiger: sobald alles erst einmal klein geschnitten ist, heißt es warten, bis es gar ist. Vegetarier lassen das Fleisch weg und verwenden pflanzliches Fett. Übrigens muss man es bei diesem Rezept nicht ganz so genau mit den Mengenangaben nehmen und kann etwas variieren.

Weitere Rezepte mit Weißkohl gibt es hier.
[/review]
[instructions]
Kohl und Gemüse waschen.
Kartoffeln und Möhren schälen.
Fleisch, Kohl, Gemüse und Zwiebel in Würfel schneiden (nicht zu klein).
Schmalz in einem Kochtopf auf höchster Stufe erhitzen.
Fleischwürfel (und den Knochen) ein paar Minuten im Kochtopf anbraten, bis alle Stücke von jeder Zeit gebräunt sind.
Zwiebeln hinzugeben und kurz mit anbraten.
Mit Kümmel würzen.
Weißkohl-, Kartoffel- und Möhrenstücke sowie Lorbeerblätter hinzugeben.
Eintopf einmal durchrühren.
Gemüsebrühe hinzugeben.
Deckel auf dem Kochtopf rauf und ein paar Minuten kochen lassen, bis es dampft.
Eintopf 1 bis 1,5 Stunden auf niedriger Stufe bei geschlossenem Kochtopf köcheln lassen.
In dieser Zeit weder den Deckel abnehmen noch umrühren, damit die Hitze nicht verloren geht.
Abschließend mit ordentlich Pfeffer und Salz sowie etwas Kümmel abschmecken.
Warm servieren.
[/instructions]
[/recipe]

Erweiterung:

Typische Suppengrünzutaten wie Knollensellerie, Lauch, Petersilie oder Thymian.