Kategorien
Blog

Nussmus-Rezepte überarbeitet

Mandelmus, Cashewmus und Erdnussbutter gehören zu meinen absoluten Lieblingsrezepten. Ich habe diese locker über 1000 zubereitet und zur Feier des Tages habe ich die Rezepte überarbeitet und meine neuesten Forschungsergebnisse veröffentlicht. Viel Spaß!

Siehe Nussmus-Rezepte.

Kategorien
Blog

Rezepte repariert!

Aufgepasst: ab sofort heißt es nicht länger “INGREDIENT NOT FOUND IN DATABASE!”
Yuhu, die Rezepte sind repariert!!! *woohoo*

Ja, es wird Zeit, dass ich die Homepage komplett neu mache.
Sie war ursprünglich nie als Kochblog geplant und ist mit der Zeit immer mehr gewachsen.
Seit längerer Zeit ist nun der Punkt überschritten, wo Änderungen an der Homepage sehr schwer sind.

Ich würde am liebsten auch das Design komplett überarbeiten.
Ist noch einiges zu tun… :-)

Kategorien
Blog

Yoga-Lehrer

Geschafft, ich bin Yoga-Lehrer!! :-D

[singlepic id=2124 w=500]

Kategorien
Blog

Homepage kaputt

Oh oh… Seit dem letzten Update ist meine Homepage inklusive Rezepte total hinüber!!

Ich habe bereits einen IT-Spezialisten (in dem Fall mich selbst) drauf angesetzt,
dummerweise macht er gerade eine Intensivausbildung als Yogalehrer und kann sich
nicht um das Problem kümmern. Es ist und bleibt schwer, gutes Personal zu finden…

Es wird also noch dauern, bis das Problem behoben ist…
Die Wartezeit kannst Du solange mit Meditation überbrücken. :-)

Om Shanti

Kategorien
Blog

Alle Fotos repariert

Bei meinem Serverumzug waren leider sämtliche Fotos durcheinander geraten – als ob der Hoster die Homepage einmal durch den Schleudergang gejagt hätte.
Die Korrektur musste ich in endlosen Stunden mühsam von Hand unternehmen. Hat kein Spaß gemacht! Never change a running system…

Doch die Mühe hat sich gelohnt, ab sofort sind alle Rezepte wieder korrekt bebildert! *yaaay* :-)

Und noch eine gute Nachricht: Jetzt habe ich wieder Zeit, mich weiteren Verbesserungen zu widmen. Das ultra, hippe Rezeptverzeichnis war dieses Jahr noch nicht alles!!

Kategorien
Blog

Alle Rezepte auf einen Blick

Nach 4-jähriger, ununterbrochener, schweißtreibender Entwicklungsarbeit ist es heute soweit …

*Trommelwirbel*

Das Rezeptverzeichnis ist online WOOOHOO!! :-D

Kategorien
Blog

Pastinak-Pommes

[recipe name=”Pastinak-Pommes” photoid=”1023″ galleryid=”122″ rating=”4″ type=”side” servings=”2″ preptime=”10m” cooktime=”40m” cooltime=”10m”]
[ingredient name=”pastinake” amount=”1000″ customunit=”g” customfactor=”1″ hint=”Ähneln von Geschmack Möhren, sind nur mehliger.”]
[ingredient name=”zitrone” amount=”1″ hint=”Der Saft.”]
[ingredient name=”olivenoel” amount=”2″ customfactor=”0.5″ hint=”Gute Qualität.”]
[ingredient name=”salz” amount=”1″]
[ingredient name=”pfeffer” amount=”1″]
[ingredient name=”chilipulver” amount=”1″ optional=”true” exclude=”true”]
[review]
Wer ausversehen Pastinaken gekauft hat und nicht weiß, was damit anzufangen, den empfehle ich dieses vegane Rezept. Ich selbst war ganz gespannt, wie gut diese Alternativ zu Pommes schmecken würde. Knusprig, dezent frisch süßlich und vor allem ein wenig mehlig beziehungsweise faserig. Letzteres ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber den Versuch sollte man ruhig wagen, denn der Aufwand hält sich in Grenzen. Als Beilage können die knusprigen Pastinaken insbesondere Fleisch- oder Tofugerichte oder gefülltes Gemüse ergänzen.
[/review]
[instructions]
Ofen auf 230 ° C vorheizen.
Marinieren:
* Pastinake waschen und schälen.
* Tipp: Man kann sie auch ungeschält lassen, sind mir persönlich dann aber zu bitter.
* Pastinaken längsseits halbieren. Die Hälften nochmals längsseits halbieren.
* Tipp: Möglichst gleich große Scheiben schneiden. Die Enden werden wahrscheinlich eh anbrennen, also nicht verrückt machen, wenn eine Pastinake etwas größer ist als die andere.
* Geschnittene Pastinaten in eine Schüssel geben.
* Zitronensaft, Salz, Pfeffer und eventuell Chili hinzugeben.
* Pastinaten 10 Minuten im Zitronensaft ziehen lassen und gelegentlich darin schwenken.
Backen:
* Die Pastinakscheiben auf einen Backblech mit Backpapier verteilen.
* Für 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
* Die Pastinakscheiben einmal wenden.
* Für weitere 15 bis 20 Minuten backen.
* Tipp: Zu schwarze Spitzen kann man abschneiden (vor oder nach dem Backen).
Nochmals mit Salz (und eventuell Paprikapulver) abschmecken.
Warm servieren.
Tipp: Als Dip passt Mayo, Quarkdip oder Aioli.
Haltbarkeit: 1 bis 2 Tage. Am besten direkt aus dem Ofen verzehren. :-)
Tipp: Kalt kann man sie zwar essen, sie sind dann nicht mehr knusprig und labrig wie kalte Pommes Frites
[/instructions]
[/recipe]

Kategorien
Blog

TV-Tipp: Nie wieder Fleisch?

Auf Arte läuft derzeit die Wiederholung einer Dokumentation zum Thema Fleischkonsum und seine Auswirkung auf Umwelt, Gesundheit und Klima.

Klickst Du hier: Nie wieder Fleisch?

Kategorien
Blog

Umbauarbeiten

Meine Homepage ist auf einen neuen Server umgezogen. Das bedeutet für die Zukunft höhere Geschwindigkeit und mehr Speicherplatz für Fotos!

Leider verlief der Umzug nicht so glatt, wie ich es mir vorgestellt habe. Die Verlinkungen zu den Fotos wurden nicht richtig übernommen, so dass ich sie nun nach und nach von Hand korrigieren muss. Bei über 300 Rezepten mit über 1000 Fotos läuft das auf viel stupider Fleißarbeit hinaus. :-/

Update: 80 Rezepte sind wiederhergestellt.

Kategorien
Blog

Masterarbeit ist fertig!

Heute habe ich meine Masterarbeit eingereicht. Jetzt fehlt nur noch das Kolloquium…

Update 09.04.2013:
Geschafft, heute das Kolloquium bestanden!
Damit bin ich jetzt offiziell mit dem Studium fertig.

Meine Masterarbeit kann man sich hier anschauen und herunterladen.

[singlepic id=1583 w=540]