Tofu Stroganoff

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/tofu-stroganoff/
4 Sterne
Zutaten:

Rapsöl, Sojasoße, Tofu, Schalotten, Gemüsebrühe (klar), Champignons, Gewürzgurke, Zitrone, Tomatenmark, Petersilie, Pfeffer, Salz, Saure Sahne (10%), Senf (scharf), Weizenmehl Type 405, Basmati-Reis,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 570 g (1 Portion) 514 kcal 14 g 3 g 28 g 50 g 6 g 15 mg 5 g 7 g
Pro 100 g 90 kcal 3 g 0 g 5 g 9 g 1 g 3 mg 1 g 1 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 2 Portionen:
1 EL Rapsöl 88 kcal -
3 EL Sojasoße 10 kcal -
300 g Tofu 345 kcal Klassisches Stroganoff ist natürlich mit Rinderfilet. Alternativ passt auch Hähnchenbrustfilet oder Pute.
1 Stück Schalotten 13 kcal Alternativ Zwiebeln.
150 ml Gemüsebrühe (klar) 6 kcal -
250 g Champignons 38 kcal Alternativ andere Pilze z. B. Pfifferlinge.
150 g Gewürzgurke 18 kcal Eventuell etwas weniger.
1 EL Zitrone 6 kcal Alternativ Essig.
1 EL Tomatenmark 7 kcal -
1 EL Petersilie 13 kcal -
1 TL Pfeffer 14 kcal -
1 Prise Salz 0 kcal -
Soßenbinder:
80 ml Saure Sahne (10%) 94 kcal -
1 TL Senf (scharf) 4 kcal Gehäufter Teelöffel.
1 EL Weizenmehl Type 405 34 kcal -
Beilage:
100 g Basmati-Reis 340 kcal Alternativ passen Kartoffeln sehr gut. Darüber hinaus Herzoginkartoffeln, Hirse, Ebly, Couscous oder Teigwaren.
Zubereitung:
  1. Nebenbei Reis waschen und kochen.
  2. Öl in einem Topf (oder einer Pfanne) auf höchster Herdstufe erhitzen.
  3. Tofu in Würfel schneiden, in einer Schüssel mit Sojasoße schwenken und durch ein Sieb abtropfen.
  4. Zwiebel fein hacken.
  5. Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden.
  6. Champignons waschen und in Würfel schneiden.
  7. Tofuwürfel 3 bis 5 Minuten knusprig braun braten.
  8. Tofuwürfel aus dem Topf nehmen (ansonsten zerkrümmelt der Tofu beim Kochen).
  9. Gehackte Schalotte in den Topf geben und 2 bis 3 Minuten anbraten.
  10. Gewürzgurken- und Champignonstücke hinzugeben und 1 bis 2 Minuten mit anbraten.
  11. Mit heißer Brühe ablöschen.
  12. Tomatenmark und Zitronensaft unterrühren.
  13. Auf niedriger Herdstufe unter geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln lassen.
  14. Topf vom Herd nehmen.
  15. Sahne, Senf und Mehl in einer Schüssel anrühren, abschmecken und in der Soße unterheben.
  16. Mit ordentlich Pfeffer und etwas Salz abschmecken.
  17. Gebratene Tofuwürfel und Petersilie hinzugeben.
  18. Ragout mit gekochten Reis (oder eine der Alternativen) servieren.
Ergänzungen:

Pfifferlinge, rote Bete, Paprika, Möhren, Zucchini, Estragon. Zusätzlich Sherry, Cognac oder Weißwein.