Stachelbeermarmelade

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/stachelbeermarmelade/
4 Sterne
Zutaten:

Stachelbeeren, Gelierzucker 3:1, Zitrone, Vanilleschote,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 21 g (1 Portion) 27 kcal 0 g 5 g 0 g 6 g 1 g 0 mg 0 g 0 g
Pro 100 g 132 kcal 0 g 27 g 1 g 31 g 2 g 0 mg 0 g 0 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 18 Portionen:
Menge entspricht eineinhalb Marmeladengläser (250 g):
270 g Stachelbeeren 119 kcal -
90 g Gelierzucker 3:1 352 kcal -
1 TL Zitrone 3 kcal Gepresst, der Saft. Alternativ Limette.
1 Stück Vanilleschote 14 kcal Das Vanillemark. Alternativ 1 TL Vanilleextrakt.
30 ml Sahne (30%) 86 kcal (optional) Zum Verfeinern und entsäuern.
Zubereitung:
  1. Stachelbeeren waschen, abtropfen und von den Stilen befreien.
  2. Vanilleschote längsseits aufschlitzen und das Mark mit der stumpfen Seite eines Messers (oder Löffel) herauskratzen.
  3. Die Beeren, mit Vanillemark, gepressten Zitronensaft und Gelierzucker in einen Kochtopf geben.
  4. Auf höchster Herdstufe aufkochen, dabei die Stachelbeeren mit einem Kochlöffel kaputtdrücken, so dass der Saft entweicht.
  5. 4 bis 5 Minuten auf niedriger Herdstufe köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  6. Mit einem Pürierstab die Beeren fein mixen.
  7. Die heiße Masse dann schleunigst in ein kleines Marmeladengläser (hier: 250 ml Mayonnaiseglas) abfüllen und Deckel zuschrauben.
  8. Optional: Glas 15 Minuten auf den Kopf stellen.
  9. Mindestens 6 Stunden auskühlen lassen.
  10. Haltbarkeit: Marmelade ist ungeöffnet extrem lange haltbar (1 Jahr und länger). Bereits einmal geöffnet kann man sie locker ein Monat im Kühlschrank aufbewahren.