Spaghetti mit Sesamsoße

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/spaghetti-mit-sesamsose/
3 Sterne
Zutaten:

Spaghetti, Brokkoli (TK), Rapsöl, Currypaste (gelb), Gemüsebrühe (klar), Sojasoße, Sesampaste, Honig,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 348 g (1 Portion) 651 kcal 26 g 5 g 24 g 78 g 9 g 94 mg 1 g 4 g
Pro 100 g 187 kcal 8 g 1 g 7 g 23 g 3 g 27 mg 0 g 1 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 2 Portionen:
Nudeln:
200 g Spaghetti 704 kcal Alternativ Vollkorn-Spaghetti oder Bandnudeln.
Gemüse:
150 g Brokkoli (TK) 42 kcal Alternat Blumenkohl oder ein Mix aus beiden.
Sesamsoße:
1 EL Rapsöl 88 kcal Kein Sesamöl zum Braten verwenden!
1 TL Currypaste (gelb) 7 kcal -
250 ml Gemüsebrühe (klar) 10 kcal -
1 EL Sojasoße 11 kcal Hell oder dunkel.
4 EL Sesampaste 410 kcal Siehe Rezept.
1 EL Honig 31 kcal Alternativ Rohrzucker.
2 Etwas Sesam 11 kcal (optional) Deko.
Zubereitung:
  1. Gemüse auftauen (oder frisches Gemüse verwenden), waschen und in kleine Röschen teilen.
  2. Gemüseröschen im geschlossenem Kochtopf mit etwa 125 ml Wasser etwa 8 Minuten weich köcheln.
  3. Hinweis: Gemüse nicht in der Soße kochen, ansonsten wird sie krümmlig und unansehnlich.
  4. Sesamsoße:
    1. Öl in einem Kochtopf auf hoher Herdstufe erhitzen.
    2. Currypaste etwa 1 Minute darin anbraten.
    3. Mit heißer Brühe ablöschen.
    4. Sojasoße, Sesampaste und Honig unterrühren.
    5. Beim Abschmecken nicht wundern, dass die Soße sehr salzig schmeckt. Das neutralisiert sich durch die Spaghetti und das Gemüse.
    6. Kurz aufkochen und dann von Herd nehmen.
    7. Gegartes Gemüse hinzugeben und in der Soße schwenken.
    8. Eventuell mit Chilipulver abschmecken.
  5. Spaghetti in einem Kochtopf mit Salzwasser nach Anleitung al dente zubereiten.
  6. Gekochte Spaghetti abtropfen und portionsweise in hohe Teller verteilen.
  7. Abschließend die Soße über Spaghetti und Gemüse verteilen.
  8. Eventuell mit etwas Sesam bestreuen / dekorieren.
  9. Warm servieren.