Sesampaste (Tahina)

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/sesampaste-tahina/
4 Sterne
Zutaten:

Sesam (geschält), Sesam (ungeschält), Olivenöl, Salz,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 15 g (1 Portion) 89 kcal 8 g 0 g 2 g 1 g 1 g 0 mg 1 g 4 g
Pro 100 g 591 kcal 56 g 0 g 16 g 9 g 10 g 0 mg 8 g 25 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 15 Portionen:
100 g Sesam (geschält) 559 kcal -
100 g Sesam (ungeschält) 559 kcal -
25 g Olivenöl 220 kcal Kaltgepresst, mild, gute Qualität.
0.25 TL Salz 0 kcal -
Zubereitung:
  1. Sesam 10 bis 12 Minuten im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene mit Backpapier bei 150°C rösten.
  2. Tipp: Je länger der Sesam röstet, desto intensiver aber auch herber werden sie.
  3. Alternativ kann der Sesam im Topf oder in der Pfanne (ohne Fett) geröstet werden.
  4. Gerösteten Sesam aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten im offenen Blech auskühlen lassen.
  5. Ausgekühlten Sesam mit Öl im Mixer für 2 bis 5 Minuten bearbeiten, bis eine cremige Masse entsteht.
  6. Hinweis: Die Dauer fürs Mixen hängt stark von der Qualität des Mixers ab.
  7. Alternativ kann man Sesam und Öl traditionell im Mörser zermahlen.
  8. Sesampaste in ein Glasbehälter abfüllen und luftdicht verschließen.
  9. Im Schrank oder Kühlschrank aufbewahren (letztes sollte sich positiv auf die Haltbarkeit auswirken).
  10. Die Haltbarkeit sollte ähnlich hoch sein wie bei sonstigen Speiseölen.
Tipps fürs Mixen:
  • Es ist einfacher, den Sesam nach und nach zu mixen statt alles auf einmal.
  • Beim Mixen muss die Sesam-Masse anfangs mehrmals von der Wand geklopft werden. Etwas Geduld ist erforderlich.
  • Sollte die Sesammasse partout nicht flüssig werden, etwas Öl nachgießen.