Schokoladen-Mousse Tiramisu

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/schokoladen-mousse-tiramisu/
5 Sterne
Zutaten:

Schokolade 70% Kakao, Butter, Expresso, Salz, Eigelb, Zucker, Rum, Mascarpone, Sahne (30%), Kakaopulver,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 218 g (1 Portion) 759 kcal 71 g 22 g 10 g 88 g 0 g 432 mg 27 g 15 g
Pro 100 g 348 kcal 33 g 10 g 5 g 40 g 0 g 198 mg 12 g 7 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 2 Portionen:
Schokoladencreme:
100 g Schokolade 70% Kakao 588 kcal -
15 g Butter 111 kcal -
20 ml Expresso 0 kcal Fertig gebrüht. Alternativ Kaffee.
1 Prise Salz 0 kcal -
Eicreme:
2 Portionen Eigelb 174 kcal -
20 g Zucker 81 kcal -
20 ml Rum 46 kcal Alternativ italienischer Masala Likörwein, Cognac oder weglassen.
30 g Mascarpone 0 kcal Alternativ Doppelrahm-Frischkäse (weniger Kalorien) oder Quark (noch weniger Kalorien).
Zusätzlich:
180 ml Sahne (30%) 518 kcal -
  Etwas Kakaopulver 0 kcal -
Zubereitung:
  1. Schokoladencreme:
    1. Schokolade in Stücke brechen.
    2. Butter, Expresso (fertig gebrüht, muss aber nicht mehr warm sein) und Schokoladestücke in eine Metallschüssel geben.
    3. Ein Kochtopf mit Wasser füllen und auf mittelhoher Herdstufe erhitzen.
    4. Die Schokolade über den Dampfbad erhitzen.
    5. Die Masse langsam zum Schmelzen bringen, sie soll nicht kochen!
    6. Mit einen Schneebesen umrühren, bis eine glänzende, dickflüssige Schokoladencreme entsteht.
    7. Die Creme beiseite stellen.
  2. Eicreme:
    1. Rum, Zucker, Eigelb ebenfalls über ein Dampfbad bei mittelhoher Herstufe erhitzen.
    2. Dabei konstant mit einem Schneebesen rühren.
    3. Sobald die Masse andickt, ist sie gut. Nicht weiter erhitzen, kein Rührei machen!
    4. Mascarpone hinzugeben und einrrühren.
    5. Tipp: Mascarpone rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, so dass sie Zimmertemperatur annimmt. Lässt sich dann wesentlich leichter einrühren.
  3. Kombinieren:
    1. Schokoladencreme und Eicreme in einer Schüssel verrühren.
    2. Schlagsahne schlagen.
    3. Zunächst die Hälfte der Schlagsahne zu der Ei-Schoko-Masse geben und mit einen Spachtel oder Pfannenwender „falten“, d.h. solange die Masse vorsichtig wenden, bis die Sahne nicht mehr zu sehen ist.
    4. Die zweite Hälfte der Schlagsahne hinzugeben und die Masse wieder solange vorsichtig wenden, bis alles gut miteinander vermischt ist.
    5. Hinweis: Nicht rühren! Grobmotorische Bewegungen entziehen die Luft aus der Mousse und genau das gilt es zu vermeiden.
  4. Abfüllen und ziehen lassen:
    1. Die Mousse in eine Spritztüte füllen und dekorativ in Dessertschalen verteilen.
    2. Die Schale mit der Mousse locker mit Plastikfolie abdecken (Mousse dabei nicht platt drücken).
    3. Mousse für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    4. Tipp: Das Dessert lässt sich sehr gut am Vortag zubereiten und am folgenden Tag servieren.
    5. Hinweis: Die Ziehzeit ist sehr wichtig, denn erst nach ein paar Stunden entfaltet sich das volle Schokoaroma und der Expressogeschmack!
    6. Vor dem Servieren 15 Minuten aus den Kühlschrank stellen, damit die Mousse wieder etwas Zimmertemperatur bekommt.
    7. Etwas Kakaopulver in ein feinmaschiges Sieb geben und damit die Mousse bestreuen.
    8. Optional: Vor dem Servieren nochmal Schlagsahne schlagen und die Mousse damit garnieren.
    9. Achtung: Niemals Schlagsahne über mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen! Schlagsahne muss frisch serviert werden.
  5. Kühl servieren.
  6. Haltbarkeit: Im Kühlschrank hält die Mousse gut 3 Tage, vielleicht sogar länger.