Schmorkohl mit Hack

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/schmorkohl-mit-hack/
5 Sterne
Zutaten:

Rapsöl, Weißkohl, Gemüsebrühe (klar), Kümmel, Zucker, Pfeffer, Salz, Soya Cuisine (17%), Seitan, Zwiebeln, Kartoffeln, Lorbeerblätter, Pfeffer, Salz,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 771 g (1 Portion) 494 kcal 15 g 5 g 27 g 59 g 19 g 0 mg 1 g 5 g
Pro 100 g 64 kcal 2 g 1 g 3 g 8 g 2 g 0 mg 0 g 1 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 4 Portionen:
Grundrezept:
30 ml Rapsöl 263 kcal Traditionell wird Schmalz verwendet.
1500 g Weißkohl 405 kcal -
150 ml Gemüsebrühe (klar) 6 kcal Siehe auch Rezept. Alternativ Gemüsefond.
2 TL Kümmel 36 kcal Alternativ Muskat.
2 TL Zucker 41 kcal -
0.5 TL Pfeffer 7 kcal -
0.5 TL Salz 0 kcal -
125 ml Soya Cuisine (17%) 213 kcal Alternativ Hafersahne oder Cashewsahne. Nicht Vegan: Schmand oder Sahne.
Zusätzlich:
200 g Seitan 296 kcal Siehe Rezept. Nicht Vegan: Hackfleisch oder Speckwürfel.
1 Stück Zwiebeln 14 kcal -
1000 g Kartoffeln 690 kcal -
2 Blatt Lorbeerblätter 6 kcal -
0.5 g Pfeffer 1 kcal -
0.5 g Salz 0 kcal -
Zubereitung:
  1. Weißkohl waschen, vom Strunk befreien, vierteln und in Streifen schneiden.
  2. Kartoffeln waschen, schälen und in etwas größere Würfel schneiden.
  3. Fett in einem hohen Kochtopf auf höchster Herdstufe erhitzen.
  4. Zwiebel schälen und mit Seitan im Mixer zu Zwiebelhack verarbeiten.
  5. Zwiebelhack mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Zwiebelhack im heißen Öl für ein paar Minuten anbraten.
  7. Dann die Kohlstreifen nach und nach hinzugeben, dabei immer gut durchrühren.
  8. Kartoffelwürfel hinzugeben und nochmals durchrühren.
  9. Hinweis: Bin mir bei den Kartoffeln nicht sicher: sofort hinzugeben oder erst 25 Minuten vor Schluss?
  10. Gemüsebrühe zugießen.
  11. Mit Kümmel, Zucker, Salz und Pfeffer würzen und Lorbeerblätter hinzugeben.
  12. Im geschlossenen Topf etwa 60 Minuten bei mittlerer Herdstufe schmoren lassen.
  13. Topf von Herdplatte nehmen und Sahne unterrühren.
  14. Warm servieren.
Tipps:
  • Bei den Mengenangaben kann man auch etwas abweichen.
  • Schmorkohl lässt sich gut einfrieren.
  • Eintopf schmeckt aufgewärmt häufig noch besser.