Sauce Hollandaise

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/sauce-hollandaise/
4 Sterne
Zutaten:

Weizenmehl Type 405, Wasser, Eier, Zitrone, Gemüsebrühe (klar), Butter, Salz, Zucker, Muskatnuss,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 168 g (1 Portion) 240 kcal 21 g 1 g 6 g 7 g 0 g 193 mg 11 g 7 g
Pro 100 g 143 kcal 13 g 1 g 4 g 4 g 0 g 115 mg 7 g 4 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 3 Portionen:
20 g Weizenmehl Type 405 67 kcal -
2 EL Wasser 0 kcal Alternativ Weißwein.
2 Stück Eier 169 kcal -
2 EL Zitrone 17 kcal -
250 ml Gemüsebrühe (klar) 10 kcal Siehe auch Rezept.
60 g Butter 445 kcal -
0.25 TL Salz 0 kcal -
0.25 TL Zucker 5 kcal -
1 Prise Muskatnuss 5 kcal -
Zubereitung:
  1. Das Mehl mit kaltem Wasser in einer Schüssel glattrühren.
  2. Eier, Zitronensaft und Brühe hinzugeben und verquirlen.
  3. Die Flüssigkeit in einen Kochtopf gießen und auf mittelhoher Herdstufe erhitzen.
  4. Tipp: Alternativ die Sauce in einer Metallschüssel über kochendem Wasserdampf zubereiten.
  5. Dabei die Flüssigkeit mit einem Schneebesen durchschlagen, bis reichlich Dampf aufsteigt.
  6. Hinweis: Die Sauce darf nicht gerinnen, sondern soll cremig und schaumig bleiben. Daher konstant schlagen.
  7. Dann den Herd (rechtzeitig!) abschalten (nicht kochen lassen, Sauce Hollandaise darf nie zu heiß werden, so dass sie kocht!).
  8. Butter während des Schlagens in kleinen Stückchen dazugeben.
  9. Sauce solange weiter schlagen, bis die Masse gebunden ist.
  10. Tipp: Alternativ die Butter vorher in einer Mikrowelle ganz wenig erhitzen, so dass sie flüssig ist und dann nach und nach der Sauce hinzugießen.
  11. Sauce mit Salz, Muskatnuss und Zucker abschmecken
  12. Möglichst zeitnah servieren, da sich schnell eine Haut über die ruhende Sauce bildet.