Polenta-Püree mit Parmesan

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/polenta-pueree/
5 Sterne
Zutaten:

Wasser, Salz, Polenta, Butter, Parmesan,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 522 g (1 Portion) 290 kcal 14 g 0 g 6 g 15 g 1 g 35 mg 8 g 5 g
Pro 100 g 56 kcal 3 g 0 g 1 g 3 g 0 g 7 mg 2 g 1 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 3 Portionen:
1250 ml Wasser 0 kcal Eventuell etwas mehr. Alternativ Brühe (Vorsicht später beim Salzen, Brühe enthält in der Regel schon einiges an Salz).
1 TL Salz 0 kcal Abschmecken.
240 g Polenta 473 kcal Instant.
30 g Butter 222 kcal Alternativ Margarine, Raps- oder Sonnenblumenöl (vegan).
40 g Parmesan 176 kcal Echter mit DOP-Siegel. Alternativ Margarine oder pflanzliche Sahne (vegan).
Zusätze (optional):
  Etwas Pfeffer 0 kcal (optional)
  Etwas Thymian 0 kcal (optional) Getr. Thymian. Alternativ Kräuter der Provence, Muskatnuss, Kurkuma, Curry oder Kreuzkümmel.
Zubereitung:
  1. Polenta kochen:
    1. Wasser und Salz (eventuell wetiere Gewürze siehe Vorschläge oben) in einen Kochtopf geben und bei hoher Herdstufe zum Kochen bringen.
    2. Sobald es kocht, die Herdstufe auf sehr niedrig schalten.
    3. Maisgrieß (Polenta) in einen konstanten Strom mit einem Schneebesen einrühren.
    4. Solange weiter rühren, bis die Masse andickt.
    5. Butter und geriebenen Parmesan einrühren.
    6. Tipp: Ich mag Polenta-Brei am liebsten, wenn er eine genauso cremige Konsistenz wie Risotto hat. Falls der Brei zu fest ist, rühre ich so lange warmes Wasser ein, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
    7. Mit Gewürzen (vor allem Salz) abschmecken.
  2. Warm servieren, eventuell ein Stück Butter darüber geben und mit Parmesan bestreuen.
  3. Hinweis: Kalt schmeckt nicht!
  4. Haltbarkeit: Kann mehrere Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Lässt sich gut im Topf oder in der Mikrowelle erwärmen.