Harmonischer Pfirsichsalat

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/pfirsichsalat/
4 Sterne
Zutaten:

Salatblätter, Ziegenkäse, Walnüsse, Pfirsich, Mayonnaise (80%), Olivenöl, Sherryessig, Pfeffer, Meersalz, Zucker,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 264 g (1 Portion) 381 kcal 32 g 6 g 12 g 8 g 2 g 18 mg 3 g 12 g
Pro 100 g 144 kcal 12 g 2 g 4 g 3 g 1 g 7 mg 1 g 5 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 2 Portionen:
250 g Salatblätter 28 kcal Endivie oder Blattsalat. Gut zwei Hand voll.
80 g Ziegenkäse 264 kcal Alternativ Mozzarella oder Burrata.
30 g Walnüsse 196 kcal -
1 Stück Pfirsich 49 kcal Reif.
Dessing:
1 TL Mayonnaise (80%) 37 kcal Siehe Rezept.
2 EL Olivenöl 176 kcal Kaltgepresst, gute Qualität.
2 EL Sherryessig 4 kcal Alternativ Reisessig. Am besten einen süßlichen Essig.
1 Prise Pfeffer 3 kcal -
1 Prise Meersalz 0 kcal Alternativ herkömmliches Salz.
1 Prise Zucker 4 kcal -
Zubereitung:
  1. Salatblätter vorbereiten:
    1. Eine große Salatschüssel mit kaltem Wasser und Eiswürfeln füllen.
    2. Währrend das Eiswasser sich abkühlt, den Salat grob unterm Wasserhahn abwaschen.
    3. Anschließend den Strunk entfernen und den Salat in Streifen schneiden.
    4. Salatblätter in das eiskalte Wasser geben und für 10 Minuten ziehen lassen.
    5. Salat anschließend sorgfältig abtropfen.
    6. Hinweis: Nichts ist schlimmer als feuchte Salatblätter im Salat.
    7. Tipp: Mit einer Salatschleuder kann man Salat am besten trocknen.
  2. Nüsse anrösten:
    1. Entweder im Ofen auf mittlerer Schiene bei 150° C.
    2. Oder in einer Pfanne ohne Fett auf mittlerer Herdstufe für 7 bis 10.
  3. Salatdressing zubereiten:
    1. Mayonaisse, Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker in einer großen Salatschüssel geben.
    2. Dressing mit einem Schneebesen zu einer trüben Flüssigkeit verrühren.
  4. Pfirsich zurechtschneiden:
    1. Pfirsich waschen und abtropfen.
    2. Pfirsich halbieren, den Kern entfernen.
    3. Den Pfirsich erst in Scheiben und dann in Stücke schneiden.
    4. Tipp: Der Pfirsich muss wirklich reif sein, aber nicht überreif! Dass heißt, man muss den Pfirsich mit dem Daumen leicht eindrücken können. Das Fruchtfleisch sollte schon ein wenig faserig sein und der Kern sollte sich leicht entfernen lassen.
  5. Salat anrichten:
    1. Abgetropfte Salatblätter im Salatdressing unterheben (oder umgekehrt, macht geschmacklich keinen Unterschied).
    2. Pfirsichstücke anschließend unterheben.
    3. Gemischten Salat portionsweise auf Serviertellern verteilen.
    4. Mit zerkrümmelten Käsestücken und Walnüssen bestreuen.
  6. Kalt servieren.
  7. Haltbarkeit: Am selben Tag verzehren. Kann ein Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden, ist dann allerdings schon sehr pampig.