Palak Paneer mit Sahne

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/palak-paneer-mit-sahne/
3 Sterne
Zutaten:

Rapsöl, Tomaten, Ingwer, Korianderpulver, Kurkumapulver, Chilipulver, Kreuzkümmelsamen, Blattspinat (TK), Salz, Sahne (30%), Weizenvollkornmehl, Tomaten, Rapsöl, Paneer,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 315 g (1 Portion) 385 kcal 28 g 1 g 17 g 12 g 5 g 24 mg 15 g 9 g
Pro 100 g 122 kcal 9 g 0 g 5 g 4 g 2 g 8 mg 5 g 3 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 3 Portionen:
Tomatenpaste:
1 EL Rapsöl 88 kcal Alternativ Ghee oder Butterschmalz.
2 Stück Tomaten 41 kcal -
1 cm Ingwer 6 kcal -
1 TL Korianderpulver 16 kcal Dhania.
0.5 TL Kurkumapulver 9 kcal Haldi.
0.25 TL Chilipulver 4 kcal -
Palak Paneer:
1 Prise Asant 3 kcal (optional) Hing bzw. Asafetida.
0.5 TL Kreuzkümmelsamen 10 kcal Jeera. Alternativ halb soviel Kreuzkümmelpulver.
300 g Blattspinat (TK) 54 kcal Frisch oder gefroren.
0.5 TL Salz 0 kcal -
80 ml Sahne (30%) 230 kcal Alternativ Milch. Vegan: Sahneersatz oder durch 100 g Spinat ersetzen.
20 g Weizenvollkornmehl 61 kcal Alternativ Weizenmehl.
1 Stück Tomaten 20 kcal Zur Garnitur. Alternativ auch Paprika.
Frittieren:
50 g Rapsöl 88 kcal Zum Frittieren des Paneers oder Tofus.
150 g Paneer 528 kcal Siehe Rezept. Vegan: Tofu oder Cashewkerne.
Beilage (optional):
3 Fladen Naan-Brot 522 kcal (optional) Siehe Rezept. Alternativ Baguette.
Zubereitung:
  1. Tomatenpaste zubereiten:
    1. Ingwer schälen.
    2. Tomaten waschen und Strunk herausschneiden.
    3. Tomaten und Ingwer mit Koriander, Kurkuma, Chili und eventuell Paprikapulver im Mixer zu Püree bearbeiten.
    4. 1 EL Öl in einen größeren Topf auf mittlerer Herdstufe erhitzen.
    5. Sobald das Öl heiß ist, Asant und Kreuzkümmel für ein etwa 1 Minute anrösten (maximal solange, bis die Kreuzkümmelsamen knacken).
    6. Tomatenpaste hinzufügen und für 10 Minuten im offenen Topf köcheln lassen, bis sich das Volumen um etwa die Hälfte reduziert hat.
  2. Spinat vorbereiten:
    1. Gefrorenen Spinat auftauen. Frischen Spinat kurz in heißen Wasser weich köcheln.
    2. Spinat kurz im Mixer bearbeiten, so dass es cremig ist.
    3. Spinat beiseitestellen.
  3. Paneer frittieren oder anbraten:
    1. Paneer in Würfel schneiden.
    2. Ordentlich Öl in eine Pfanne oder Topf geben und stark erhitzen.
    3. Sobald das Öl heiß ist, die Paneerwürfel hinzugeben und ein paar Minuten anbraten oder frittieren, bis sie leicht gebräunt sind.
    4. Paneerwürfel mit einem Schaumlöffel abschöpfen und beiseitestellen.
  4. Palak Paneer zubereiten:
    1. Spinat und Salz in die Tomatenpaste unterrühren.
    2. Auf niedrige Herdstufe herunterschalten und für weitere 10 Minuten im geschlossenen Kochtopf köcheln lassen.
    3. Mehl mit Sahne in einer Schüssel vermischen.
    4. Die vermischte Sahne in den Spinat unterrühren und nochmals 5 Minuten im geschlossenen Kochtopf köcheln lassen.
    5. Frittierte Paneerwürfel in den Rahmspinat unterheben und 2 bis 3 Minuten im geschlossenen Kochtopf köcheln lassen.
  5. Garnitur:
    1. Tomate waschen und den Strunk herausschneiden.
    2. Tomate in Würfel schneiden.
  6. Palak Paneer warm servieren und mit Tomatenwürfel garnieren.
  7. Optional: Naan oder Baguette dazu reichen.