Ofenkürbis

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/ofenkurbis/
3 Sterne
Zutaten:

Kuerbis, Salz, Olivenöl, Knoblauch, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Majoran, Currypaste (gelb), Pfeffer, Magerjoghurt, Kräutermischung, Pfeffer, Salz,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 269 g (1 Portion) 217 kcal 12 g 2 g 6 g 14 g 3 g 1 mg 2 g 7 g
Pro 100 g 81 kcal 4 g 1 g 2 g 5 g 1 g 0 mg 1 g 3 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 2 Portionen:
400 g Kuerbis 108 kcal Hokkaido.
1 Prise Salz 0 kcal -
Marinade:
2 EL Olivenöl 176 kcal -
1 Zehe Knoblauch 4 kcal -
1 TL Kreuzkümmel 20 kcal Sticht ein wenig hervor, eventuell auf ½ Teelöffel reduzieren.
1 TL Paprikapulver 16 kcal -
1 TL Majoran 14 kcal -
1 TL Currypaste (gelb) 7 kcal Gestrichener Teelöffel.
1 Prise Pfeffer 3 kcal -
Dip (optional):
80 g Magerjoghurt 58 kcal -
1 EL Kräutermischung 25 kcal Zum Beispiel Minze, Basilikum, Thymian oder Petersilie.
1 Prise Pfeffer 3 kcal -
1 Prise Salz 0 kcal -
Zubereitung:
  1. Hokkaido waschen, längsseits halbieren und entkernen.
  2. Hinweis: die dünne Schale kann bei Hokkaido dran bleiben.
  3. Hokkaido in 2-3 cm dicke Spalten schneiden.
  4. Kürbisspalten salzen.
  5. Marinade: Öl, grob gehackten Knoblauch und Gewürze in einer Schüssel vermengen.
  6. Kürbisspalten in der Marinade schwenken.
  7. Optional: Marinierte Kürbisspalten über Nacht zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
  8. Marinierte Kürbisspalten in eine Auflaufform legen und bei 200° C im Backofen für 25 Minuten backen.
  9. Joghurt-Dip: Joghurt mit Salz, Pfeffer und frischen, geschnittenen Kräuter würzen.
  10. Gebackene Kürbisspalten warm oder kalt mit Dip servieren.
Tipp:

Die Marinade eignet sich auch für anderes gebackene Gemüse wie zum Beispiel Kartoffeln, Champignons, Paprika, Zucchini oder Gurken.