Matjes nach Hausfrauenart

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/matjes-nach-hausfrauenart/
4 Sterne
Zutaten:

Matjes, Sahne (30%), Mayonnaise (80%), Milch (1.5%), Gurkenwasser, Gurken, Äpfel, Zwiebeln, Senfkörner, Zucker, Salz, Kartoffeln,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 704 g (1 Portion) 847 kcal 58 g 4 g 22 g 59 g 10 g 223 mg 22 g 23 g
Pro 100 g 120 kcal 8 g 1 g 3 g 8 g 1 g 32 mg 3 g 3 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 3 Portionen:
6 Scheiben Matjes 648 kcal Möglichst frisch.
Sauce:
100 g Sahne (30%) 288 kcal -
100 g Mayonnaise (80%) 743 kcal Siehe Rezept.
25 g Milch (1.5%) 12 kcal Eventuell etwas mehr.
1 EL Gurkenwasser 0 kcal -
1 Stück Gurken 54 kcal Geschnittene Gewürzgurken.
1 Stück Äpfel 68 kcal Säuerlich, zum Beispiel Braebun, Boskop oder Granny Smith.
1 Stück Zwiebeln 14 kcal Klein.
0.5 TL Senfkörner 13 kcal -
0.5 TL Zucker 10 kcal Bis 1 EL.
1 Prise Weißer Pfeffer 3 kcal (optional) Bin mir hier nicht so ganz sicher.
2 Prisen Salz 0 kcal -
Beilage:
1000 g Kartoffeln 690 kcal Besser Bratkartoffeln.
Zubereitung:
  1. Kartoffeln in Salzwasser 25 Minuten gar kochen (mit eine Gabel anpiksen und testen), anschließend schälen.
  2. Matjesfilet möglichst frisch kaufen. Noch besser selbst filetieren.
  3. Sauce:
    1. Sahne, Mayo, Whip, Milch, Gurkenwasser in einer Schüssel verrühren.
    2. Apfel entkernen. Apfel und Gurke in kleine Stücke schneiden.
    3. Apfel- und Gurkenstücke sowie Senfkörner in die Sauce unterrühren.
    4. Zwiebel schlälen und halbieren. Eine Hälfte in sehr feine Stücke hacken, die andere Hälfte in grobe Scheiben. Beides in die Sauce unterrühren.
    5. Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.
    6. Hinweis: Die Sauce soll leicht dickflüssig sein, mit Milch entsprechend anpassen.
    7. Achtung: Nicht zu stark salzen, da der Matjes bereits viel Salz enthält.
  4. Optional: Klassisch legt man den Matjes für eine Stunde in der Sauce ein. Dies ist für dieses Rezept hier allerdings nicht notwendig, da die Sauce bereits einen starken Eigengeschmack mitbringt.
  5. Noch warme Kartoffeln zusammen mit dem kalten, rohen Matjesfilet und der Sauce servieren.