Mango-Salsa auf Lachs

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/mango-salsa-auf-lachs/
4 Sterne
Zutaten:

Olivenöl, Reisessig, Limette, Mango, Rote Zwiebel, Paprika (rot), Chilischote, Kreuzkümmel, Chilipulver, Meersalz, Basilikum, Lachsfilet, Meersalz, Olivenöl, Basmati-Reis,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 387 g (1 Portion) 590 kcal 24 g 10 g 31 g 61 g 6 g 79 mg 5 g 12 g
Pro 100 g 152 kcal 6 g 3 g 8 g 16 g 2 g 20 mg 1 g 3 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 2 Portionen:
Salsa:
1 EL Olivenöl 88 kcal Kaltgepresst, gute Qualität.
1 EL Reisessig 2 kcal Alternativ beliebiger anderer milder Essig.
2 EL Limette 9 kcal -
1 Stück Mango 120 kcal Reif.
1 Stück Rote Zwiebel 14 kcal Mittelgroß.
1 Schote Paprika (rot) 39 kcal -
1 Stück Chilischote 1 kcal -
0.25 TL Kreuzkümmel 5 kcal Alternativ Garam Masala.
1 Prise Chilipulver 3 kcal Alternativ schwarzer oder bunter Pfeffer.
1 Prise Meersalz 0 kcal Alternativ herkömmliches Salz.
2 EL Basilikum 54 kcal Frisch. Alternativ Koriander.
Fisch:
2 Filet Lachsfilet 418 kcal -
0.5 TL Meersalz 0 kcal Alternativ herkömmliches Salz.
1 EL Olivenöl 88 kcal -
Beilage:
100 g Basmati-Reis 340 kcal Alternativ wäre frisches Baguette denkbar.
Zubereitung:
  1. Mango-Salsa vorbereiten:
    1. Limettesaft auspressen.
    2. Limettensaft mit Olivenöl und Essig in einer größeren Schüssel vermischen.
    3. Folgende Zutaten nach und nach in die Schüssel geben und mit der Flüssigkeit verrühren:
    4. Zwiebel schälen und fein hacken.
    5. Paprika- und Chilischote waschen, beides entkernen und in feine Stücke schneiden.
    6. Mango schälen und in feine Würfel schneiden.
    7. Tipp: Die Mango muss reif sein, d. h. man kann den Daumen mit Leichtigkeit in sie eindrücken.
    8. Basilikum eventuell waschen und fein hacken.
    9. Die Salsa mit einen Küchentuch abdecken und gut 30 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
    10. Tipp: Man kann die Mango-Salsa auch am Vortag vorbereiten und im Kühlschrank stellen. Das Öl geliert im Kühlschrank, wird aber wieder flüssig, sobald man die wieder Zimmertemperatur erreicht.
  2. Reis kochen:
    1. Etwa 1 bis 2 Liter leicht gesalzenes Wasser in einen kleinen Kochtopf zum Kochen bringen.
    2. Reis waschen und abtropfen.
    3. Reis ins Salzwasser geben und auf mittlerer Herdstufe für 10 Minuten köcheln lassen.
    4. Herd abschalten und den Reis für weitere 5 bis 10 Minuten im Kochtopf auf der heißen Herdplatte quellen lassen.
  3. Lachs braten (optimal grillen):
    1. Lachsfilets waschen und mit Küchentücher trocken tupfen. Anschließend von beiden Seiten gut salzen.
    2. Tipp: Wer es knuspriger mag, kann sie auch in ein wenig Mehl einreiben.
    3. Öl in einer (Grill)Pfanne bei mittelhoher Herdstufe erhitzen.
    4. Sobald das Öl heiß ist, den Lachs von beiden Seiten für etwa 6 bis 7 Minuten braten.
    5. Wichtig: Lachs sollte auf keinen Fall überkocht werden, dann schmeckt er furchbar! Nicht zu heiß zubereiten und darauf achten, dass er spätestens gar ist, sobald „Weißes“ austritt.
  4. Frisch gebratenen Lachs mit gekochten Reis auf einen Teller portionieren. Dazu die kalte Mango-Salsa servieren.
  5. Haltbarkeit: Der gebratene Lachs sollte möglichst sofort verzehrt werden. Die Salsa hält im Kühlschrank gut 2 bis 3 Tage.