Lachs Teriyaki

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/lachs-teriyaki/
5 Sterne
Zutaten:

Erdnussöl, Lachsfilet, Lauchzwiebeln, Basmati-Reis, Sojasoße, Ketchup, Reisessig, Rohrzucker,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 446 g (1 Portion) 716 kcal 35 g 14 g 32 g 69 g 8 g 79 mg 7 g 15 g
Pro 100 g 161 kcal 8 g 3 g 7 g 15 g 2 g 18 mg 2 g 3 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 1 Portion:
2 EL Erdnussöl 176 kcal Alternativ beliebiges anderes Öl.
1 Filet Lachsfilet 209 kcal Alternativ Hähnchen oder Pute.
200 g Lauchzwiebeln 84 kcal -
50 g Basmati-Reis 170 kcal -
Marinade:
2 EL Sojasoße 22 kcal -
2 EL Ketchup 21 kcal Alternativ 3-4 EL Mirin (süßer japanischer Reiswein).
1 TL Reisessig 1 kcal Alternativ Weißweinessig.
1 TL Rohrzucker 20 kcal Alternativ Honig. Eventuell ein Teelöffel mehr.
1 cm Ingwer 6 kcal (optional)
1 Zehe Knoblauch 4 kcal (optional)
1 Prise Chilipulver 3 kcal (optional)
Zubereitung:
  1. Reis waschen und kochen.
  2. Sojasauce, Mirin/Ketchup, Reisessig und Zucker in einer Schüssel vermischen.
  3. Lachsfilet in der Marinade schwenken und mindestens 30 Minuten darin marinieren.
  4. Die erste Hälfte Öl auf niedriger hoher mittlerer Herdstufe in einer Pfanne erhitzen.
  5. Lachzwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden.
  6. Lauchzwiebelringe 5 bis 10 Minuten in der Pfanne anbraten, dabei regelmäßig wenden.
  7. Lauchzwiebelringe aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  8. Die zweite Hälfte Öl in die Pfanne geben und auf hoher mittlerer Herdstufe erhitzen.
  9. Lachsfilet grob abtropfen und etwa 6 Minuten beidseitig in der Pfanne anbraten.
  10. Herd ausschalten, Lachs entnehmen.
  11. Marinade in die Pfanne gießen und weniger als 1 Minuten darin erwärmen.
  12. Lachsfilet, Lauchzwiebelringe und Reis mit der Marinade auf einem Teller verteilen und servieren.