Goldnudeln™

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/goldnudeln/
4 Sterne
Zutaten:

Olivenöl, Knoblauch, Kirschtomaten, Meersalz, Gemüsebrühe (klar), Kräuter der Provence, Chilipulver, Pfeffer, Oregano, Nudeln, Parmesan,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 371 g (1 Portion) 617 kcal 15 g 1 g 25 g 97 g 6 g 138 mg 6 g 9 g
Pro 100 g 167 kcal 4 g 0 g 7 g 26 g 2 g 37 mg 2 g 2 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 4 Portionen:
2 EL Olivenöl 176 kcal -
2 Zehen Knoblauch 9 kcal -
450 g Kirschtomaten 77 kcal -
2 Stück Chilischote 2 kcal (optional)
1 Prise Meersalz 0 kcal -
400 ml Gemüsebrühe (klar) 16 kcal Siehe Rezept.
1 TL Kräuter der Provence 1 kcal Getrocknet.
1 Prise Chilipulver 3 kcal Alternativ Chiliflocken.
1 Prise Pfeffer 3 kcal -
3 EL Oregano 10 kcal Frisch. Kann ordentlich viel sein. Alternativ Majoran, Basilikum oder Schnittlauch (oder ein Mix davon).
500 g Nudeln 1735 kcal Am besten Penne.
100 g Parmesan 440 kcal Variable Menge. Parmigiano-Reggiano mit DOP-Siegel – Italienischer Hartkäse aus Kuhmilch.
Zubereitung:
  1. Vorbereitungen:
    1. Tomaten waschen und abtropfen.
    2. Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden.
    3. Tomaten, Knoblauch, Salz und Öl in einen Kochtopf geben.
    4. Optional: Chilischoten waschen, entkernen, klein schneiden und mit anschwitzen.
  2. Knoblauch anschwitzen:
    1. Das Öl auf mittlerer Herdstufe erhitzen.
    2. Tomaten und Knoblauch sanft darin anschwitzen, solange bis der Knoblauch leicht gebräunt ist.
  3. Tomatenbrühe aufkochen:
    1. Brühe, Pfeffer, Kräuter der Provence und Chili hinzugeben.
    2. Auf hoher Herdstufe aufkochen, anschließend auf niedrige Herdstufe herunterschalten.
    3. 10 Minuten köcheln lassen.
    4. Hinweis: Die Tomaten platzen dabei auf. Vorsicht, Explosionsgefahr! :-)
  4. Nudeln kochen (gleichzeitig zu der Brühe in Schritt 3):
    1. Vorab Wasser in einen weiteren Kochtopf zum Kochen bringen.
    2. Nudeln nach Packungsbeilage kurz vor al dente zubereiten, also 1 Minute kürzer als angegeben. (je nach Nudelsort 7-9 Minuten)
    3. Nudeln in ein Sieb abgießen und gut abtropfen.
  5. Tomatensauce pürieren:
    1. Herd abschalten.
    2. Oreganoblätter in die Tomatenbrühe geben.
    3. Tomatenbrühe mit einem Pürierstab mixen, bis eine feine Sauce entsteht.
    4. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  6. Nudeln vergolden:
    1. Gekochte Nudeln in die heiße Tomatensauce geben und für eine Minute darin schwenken.
    2. Fein geriebenen Parmesan unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
    3. Tipp: Parmesan nach und nach unterheben, damit sich keine Käseklumpen bilden.
    4. Tipp: Beim Käsereiben den Kochlöffeln aus dem Kochtopf nehmen, damit der Käse nicht am Löffel festklumpt.
    5. Hinweis: Am besten eignen sich Penne für dieses Gericht. Spiralförmige Nudeln verfallen häufig, wodurch die Pasta matschig wird.
  7. Goldnudeln warm servieren.
  8. Haltbarkeit: Mehrere Tage im Kühlschrank. Die Nudeln lassen sich gut in der Mikrowelle aufwärmen. Schmecken auch kalt.