Ginger Ale

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/ginger-ale/
5 Sterne
Zutaten:

Wasser, Rohrzucker, Ingwer, Zitrone, Mineralwasser

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 222 g (1 Portion) 78 kcal 0 g 18 g 0 g 19 g 0 g 0 mg 0 g 0 g
Pro 100 g 35 kcal 0 g 8 g 0 g 9 g 0 g 0 mg 0 g 0 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 5 Portionen:
150 ml Wasser 0 kcal -
90 g Rohrzucker 356 kcal -
10 g Ingwer 30 kcal -
1 EL Zitrone 6 kcal Die Schale von der ganzen Zitrone und den Saft einer halben Zitrone.
850 ml Mineralwasser 0 kcal Kohlensäurehaltig Classic, gekühlt.
Zusätze (optional):
4 Blatt Minze 2 kcal (optional) Frisch. Alternativ Zitronenmelisse.
1 Stange Zimt 9 kcal (optional) Testen.
1 Handvoll Eiswürfel 0 kcal (optional)
Zubereitung:
  1. Zuckerlösung vorbereiten und aromatisieren:
    1. Zitrone waschen und mit einem Kartoffelschälmesser schälen.
    2. Zitrone halbieren und den Saft aus einer Hälfte auspressen.
    3. Rohrzucker, Zitronensaft und Wasser in eine kleine Schüssel geben, solange umrühren (etwa 5 Minuten), bis sich der Zucker aufgelöst hat.
    4. Hinweis: Die typische hellbraune Farbe erhält das Ginger Ale durch den Rohrzucker.
    5. Die Zitronenschale hinzugeben.
    6. Ingwer inklusive Schale mit einer Käsereibe reiben. Den geriebenen Ingwer ebenfalls zur Zuckerlösung hinzugeben.
    7. Optional: Ein wenig Zitronenmelisse oder Minzblätter hinzugeben. Hierzu die Blätter vorher mit einem stumpfen Gegenstand (z. B. ein Stößel) leicht andrücken (nicht drehen), so dass sich die Fasern öffnen und die ätherischen Öl frei werden. Testen: Eine Stange Zimt.
    8. Die Zuckerlösung für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Aromatisierte Zuckerlösung filtern und abschmecken:
    1. Die Zuckerlösung aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem feinen Sieb filtern.
    2. Eventuell mit Zitronensaft abschmecken.
    3. Die gefilterte Zuckerlösung in eine Flasche mit kaltem Mineralwasser füllen.
    4. Flasche verschließen und vorsichtig schwenken, damit sich die Zuckerlösung verteilt (nicht schütteln!!!).
    5. Tipp: Das Mineralwasser nicht jetzt zuführen, sondern erst vorm eigentlichen Servieren, um die Haltbarkeit zu erhöhen!
  3. Ginger Ale abfüllen und servieren:
    1. Im Glas kühl servieren.
    2. Optional: Eiswürfel eventuell etwas zerkleinern und hinzugeben.
    3. Lagerung: Im Kühlschrank aufbewahren, damit das Getränk beim Servieren schön kühl ist.
  4. Haltbarkeit: Das Ginger Ale hält im Prinzip Jahre. Allerdings verliert es innerhalb weniger Tage seine Kohlensäure und schmeckt dann nur halb so gut. Man kann zu einen gewissen Grad das Ale mit Mineralwasser wieder auffrischen.