Gebackene rote Beete mit Ziegenkäse und Walnüssen

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/gebackene-rote-beete/
3 Sterne
Zutaten:

Rote Beete, Walnussöl, Ziegenkäse, Meersalz, Pfeffer, Rucola, Sherry-Essig, Walnüsse,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 194 g (1 Portion) 379 kcal 31 g 2 g 16 g 9 g 3 g 15 mg 2 g 6 g
Pro 100 g 196 kcal 16 g 1 g 8 g 5 g 2 g 8 mg 1 g 3 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 2 Portionen:
1 Stück Rote Beete 63 kcal Möglichst groß.
1 EL Walnussöl 88 kcal Alternativ beliebiges anderes Öl.
100 g Ziegenkäse 330 kcal -
  Etwas Meersalz 0 kcal -
  Etwas Pfeffer 0 kcal -
80 g Rucola 14 kcal Eine Handvoll pro Portion. Alternativ weglassen und die überbackene rote Beete auf Baguette essen.
1.5 TL Sherry-Essig 2 kcal Alternativ Reisessig oder ein anderer süßlicher Essig.
40 g Walnüsse 262 kcal Eine Handvoll pro Portion.
Zubereitung:
  1. Vorbacken:
    1. Backofen auf 190° C vorheizen.
    2. Rote Beete waschen und mit einen Küchentuch trocken tupfen.
    3. Die Rote Beete auf Alufolie Backpapier setzen und auf mittlerer Schiene im Backofen für 45 Minuten backen.
    4. Hinweis: Vorsicht vor Alufolie und Lebensmitteln.
    5. Mit einen Spieß in die rote Beete pieksen, um zu prüfen, ob sie gar ist. Der Spieß sollte sich mit Leichtigkeit hinein- und hinausschieben lassen.
    6. Nachdem der Bete eingeheißt wurde, sie aus den Backofen nehmen und auskühlen lassen.
    7. Tipp: Rote Beete in Alufolie einwickeln und am nächsten Tag weitermachen.
    8. Rote Beete mit einen Küchenmesser schälen.
    9. Hinweis: Die nackt geschälte rote Beete hat etwas grotesk Schönes an sich. Sie sieht aus wie ein Organ…
  2. Überbacken:
    1. Backofen auf 200° vorheizen.
    2. Walnussöl in einer Backform verteilen.
    3. Rote Beete in Scheiben und/oder Stücke schneiden. Egal wie, hauptsache mundgerecht!
    4. Die Rote Beete in der Backform verteilen.
    5. Mit reichlich Ziegenkäse belegen. Den weichen Ziegenkäse einfach mit den Händen in kleine Stücke reißen.
    6. Salz und Pfeffer darüber streuen.
    7. Für 15 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen geben.
    8. Nach 10 Minuten die Walnüsse ebenfalls mit in den Ofen geben und somit leicht anrösten.
    9. Optional: Walnüsse in einer Pfanne ohne zusätzliches Öl/Fett anrösten.
  3. Rucola vorbereiten:
    1. Rucola waschen und abtropfen.
    2. Optional: Rucola für 60 Sekunden in kaltes Eiswasser geben.
    3. Optional: Ich schneide den Rucola anschließend gerne klein, weil er sich so leichter essen lässt.
    4. Tipp: Die überbackene Rote Beete schmeckt auch ohne Rucola super auf Baguette.
    5. Rucola portionsweise auf einem Teller verteilen.
  4. Anrichten:
    1. Die überbackene Rote über den Rucola verteilen.
    2. Tipp: Die rote Beete mit einem Pfannenwender aus der Auflaufform heben, so dass der Käse nicht zu stark in Kontakt mit der Beete kommt. Ansonsten färbt sich der Käse rot, was beim Servieren nicht mehr sooo toll aussieht.
    3. Mit etwas Essig beträufeln.
    4. Walnüsse in einen Mörser zerkleinern und abschließend über den Salat verteilen.
  5. Beim Servieren darf die rote Beete noch lauwarm vom Backen sein. Kalt schmeckt auch.
  6. Haltbarkeit: Die überbackene rote Beete kann man gut zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wenn man sie erst kurz vorm Servieren mit den Rucola kombiniert, dann wird der Salat nicht pampig.