Elote

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/elote/
2 Sterne
Zutaten:

Mayonnaise (80%), Limette, Paprikapulver, Chilipulver, Rauchsalz, Mais, Butter, Parmesan,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 173 g (1 Portion) 550 kcal 51 g 0 g 7 g 13 g 1 g 139 mg 23 g 18 g
Pro 100 g 318 kcal 30 g 0 g 4 g 7 g 0 g 80 mg 13 g 10 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 2 Portionen:
100 g Mayonnaise (80%) 743 kcal Siehe Rezept. Alternativ Aioli.
1 TL Limette 2 kcal Alternativ Zitrone.
1 TL Paprikapulver 16 kcal Optimal: geräuchertes Paprikapulver. Indische Variante: Geröstetes Kreuzkümmel / Garam Masala.
1 TL Chilipulver 16 kcal Menge abschmecken. Variiert je nach Schärfegrad.
0.25 TL Rauchsalz 0 kcal Alternativ herkömmliches Salz. Wenn Feta verwendet wird, nur eine Prise Salz verwenden.
2 Kolben Mais 160 kcal -
10 g Butter 74 kcal -
20 g Parmesan 88 kcal Optimal wäre mexikanischer Cotija. Alternativ (echter) Parmesan oder Feta.
Zubereitung:
  1. Vorbereitung:
    1. Butter zergehen lassen (durch Mikrowelle, Heizung oder Sonne).
    2. Mayonnaise mit Limettensaft, Paprikapulver und Salz vermengen.
    3. Chilipulver hinzugeben und abschmecken. Solange Chili hinzugeben, bis die Mayo zu scharf schmeckt, dann ist sie richtig.
    4. Chili-Paprika-Mayo in den Kühlschrank stellen.
  2. Maiskolben kochen und grillen:
    1. Backofen auf 250° C vorheizen.
    2. Maiskolben abwaschen, in kochendes Salzwasser geben und 5 Minuten kochen.
    3. Maiskolben abgießen und gut abtropfen.
    4. Maiskolben in den Ofen auf obere Schiene ohne Backpapier für 5 bis 6 Minuten grillen. Regelmäßig wenden (etwa jede Minute).
  3. Maiskolben marinieren:
    1. Gegrillte Maiskolben aus den Ofen nehmen und komplett mit der Butter bestreichen.
    2. Anschließend die Maiskolben mit unverschäment viel Mayo bestreichen (am besten zweimal).
    3. Mit frisch geriebenen Käse bestreuen (am besten rundum).
  4. Maiskolben warm servieren (klassisch am Stil oder mit den Händen essen).
  5. Haltbarkeit: Möglichst zeitnah verzehren, solange sie noch warm sind.