Banane-Melone-Salat

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/banane-melone-salat/
5 Sterne
Zutaten:

Wassermelone, Salz, Orange, Zitronensaft, Pinienkerne, Bananen,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 424 g (1 Portion) 262 kcal 3 g 37 g 5 g 50 g 4 g 0 mg 0 g 1 g
Pro 100 g 62 kcal 1 g 9 g 1 g 12 g 1 g 0 mg 0 g 0 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt + Ziehzeit
Mengenangaben für 3 Portionen:
750 g Wassermelone 278 kcal Entspricht etwa dem Fruchtfleisch aus einer halben Wassermelone.
1 Prise Salz 0 kcal -
1 Stück Orange 61 kcal Frisch gepresst, nur den Saft.
1 TL Zitronensaft 3 kcal Frisch gepresst.
30 g Pinienkerne 86 kcal Alternativ Mandelsplitter, selbstgehackte Mandeln oder Haselnüsse.
3 Stück Bananen 342 kcal Reif.
1 TL Grand Marnier 14 kcal (optional) Alternativ Orangenlikör, Vanilleextrakt, etwas Honig oder weglassen.
6 Blätter Minze 3 kcal (optional) Basilikum oder weglassen.
Zubereitung:
  1. Melonensalat:
    1. Die Melone zunächst in große Scheiben schneiden. Davon die Schale entfernen. Das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
    2. Melonenstücke mit einen Hauch Salz bestreuen und sie dann in eine größere Schüssel geben.
    3. Frisch gepressten Orangen- und Zitronensaft hinzugeben.
    4. Optional: Grand Manier hinzugeben.
    5. Optional: Minz- oder Basilikumblätter kleinhacken und hinzugeben.
    6. Alles gut verrühren.
  2. Pinienkerne rösten:
    1. Nebenbei Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett auf mittelhoher Herdstufe von allen Seiten leicht anrösten.
    2. Die gerösteten Pinienkeren in den Salat mischen.
  3. Melonesalat 10 Minuten ziehen lassen.
  4. Kurz vorm Servieren:
    1. Bananen schälen und in nicht ganz 1 cm dicke Scheiben schneiden und in den Salat unterheben.
    2. Tipp: Nicht zu ruppig rühren, sonst zermatschen die Bananenscheiben.
  5. Kalt servieren.
  6. Haltbarkeit: Abgedeckt im Kühlschrank ein bis zwei Tage. Wichtig: Die Bananen am besten erst beim Servieren separat hinzufügen, da sie am schnellsten unansehnlich werden und die geringste Haltbarkeit haben.