Aloo Gobi nach Punjabi-Art

Quelle: http://www.andrejeworutzki.de/cooking/aloo-gobi-nach-punjabi-art/
0 Sterne
Zutaten:

Rapsöl, Lorbeerblätter, Blumenkohl, Kartoffeln, Wasser, Salz, Zwiebeln, Tomaten, Knoblauch, Chilischote, Couscous, Ingwer, Koriander, Kreuzkümmel, Kurkumapulver, Zimt, Chilipulver, Magerjoghurt, Korianderblätter,

Nährwerte Kalorien Fett Zucker Protein Kohlenhydrate Ballaststoffe Cholesterin Ges. Fetts. Unges. Fetts.
Pro 749 g (1 Portion) 504 kcal 20 g 6 g 18 g 52 g 18 g 1 mg 2 g 10 g
Pro 100 g 67 kcal 3 g 1 g 2 g 7 g 2 g 0 mg 0 g 1 g
Vorbereitungszeit Kochzeit Zeitaufwand insgesamt
Mengenangaben für 2 Portionen:
3 EL Rapsöl 263 kcal Alternativ Ghee oder Butterschmalz.
2 Blatt Lorbeerblätter 6 kcal -
400 g Blumenkohl 92 kcal Frisch oder tiefgefroren.
400 g Kartoffeln 276 kcal Vorwiegend festkochend.
100 ml Wasser 0 kcal -
1.25 TL Salz 0 kcal -
Masala Gewürzpaste:
2 Stück Zwiebeln 28 kcal Mittelgroß.
2 Stück Tomaten 41 kcal -
2 Zehen Knoblauch 9 kcal -
2 Stück Chilischote 2 kcal -
1 EL Couscous 48 kcal Alternativ Bulgur.
1 cm Ingwer 6 kcal -
3 TL Koriander 47 kcal Dhania. Alternativ doppelt soviel Koriandersamen.
1.5 TL Kreuzkümmel 31 kcal Jeera. Alternativ doppelt soviel Kreuzkümmelsamen.
0.5 TL Kurkumapulver 9 kcal Haldi.
0.5 TL Zimt 7 kcal -
1 Prise Chilipulver 3 kcal Prise für mildes Curry. Für scharfes Curry je nach Geschmack mehr Pulver hinzufügen.
Zum Schluss:
150 g Magerjoghurt 110 kcal Feiner und weniger säuerlich: Kokosmilch (vegan) oder Sahne. Veganer nehmen pflanzlichen Joghurt oder Sahne.
1 TL Zucker 20 kcal (optional)
2 EL Korianderblätter 31 kcal Hara Dhania. Frisch. Herb, zitrusähnlicher Geschmack. Vorsicht vor Unverträglichkeit! Alternativ Petersilie.
Zubereitung:
  1. Masala Gewürzpaste vorbereiten:
    1. Tomaten waschen, Strunk herausschneiden und in grobe Würfel schneiden.
    2. Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden.
    3. Chilischoten waschen, längsseits aufschneiden und entkernen.
    4. Hinweis: Die meiste Schärfe befindet sich in den Chilisamen und direkt dort wo sie wachsen (helle Wölbung innerhalb der Schote).
    5. Alle Zutaten für die Gewürzpaste entweder im Mörser oder im Mixer zu einer Paste mahlen.
  2. Gemüse vorbereiten:
    1. Von frischen Blumenkohl den Strunk herausschneiden, in etwa gleichgroße Röschen zerteilen und diese waschen.
    2. Kartoffeln waschen, schälen und in etwas größere Würfel schneiden.
    3. Optional: Die Kartoffelstücke in kalten Wasser aufbewahren, damit sie durch Oxidation nicht braun werden. Sollte bei der kurzen Zeit aber nicht passieren.
  3. Kochanleitung:
    1. Kochtopf auf auf mittelhoher Herdstufe erhitzen.
    2. Fett hinzugeben und warten bis es heiß ist.
    3. Die Gewürzpaste hinzugeben und für 10 Minuten auf niedriger Herdstufe im offenen Kochtopf köcheln lassen.
    4. Gelegentlich umrühren.
    5. Die Paste sollte nun kaum noch Wasser enthalten und einen Püree ähneln.
    6. Lorbeerblätter, Blumenkohlröschen, Kartoffelstücke, Wasser und Salz unterrühren.
    7. Im geschlossenen Kochtopf auf niedriger Herdstufe köcheln lassen.
    8. Nach 5 Minuten ein paar Mal umrühren, dann wieder den Deckel rauf und weitere 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
    9. Tipp: Vorsichtig und von Topfrand beginnend rühren, damit der Blumenkohl nicht zerbröselt.
    10. Solange weiter köcheln lassen, bis der Blumenkohl und die Kartoffeln gar sind.
  4. Abschließend:
    1. Joghurt (mit Zucker) und ordentlich frisch gehackte Korianderblätter unterrühren.
    2. Nochmal abschmecken und eventuell nachwürzen.
  5. Aloo Gobi warm servieren.